Internationa­­les Opern­studio Gerard Mortier

Gürkan Gider

Der türkische Tenor sang während seiner Schulausbildung an der Fine Arts High School Ankara in zahlreichen renommierten Jugendchören, u. a. dem des staatlichen Ministeriums für Kultur der Türkei. Weiters trat er 2010 beim 15. Türkischen Chor-Festival mit der Turkish Polyphonic Choirs Association auf und wurde 2011 Mitglied des Turkish Radio and Television General Directorate’s Polyphonic Youth Choir. Im selben Jahr wurde er im Studienfach Gesang am Staatlichen Konservatorium Ankara aufgenommen. Während seines Studiums arbeitete er mit Senol Talinli (Ankara State Opera and Ballet) und debütierte 2015 als Anwalt in „Die Fledermaus“. 2016 gewann er den 2. Preis des Siemens Opera Contest und schloss im selben Jahr sein Studium ab.
Im Jänner 2017 trat Gürkan Gider im Neujahrskonzert unter der Musikalischen Leitung von Antonio Pirolli im Zorlu Performing Arts Center Istanbul auf. Ende März 2017 war er mit dem Borusan Istanbul Philharmonic Orchestra in der Partie des Italienischen Sängers in Strauss‘ „Der Rosenkavalier“ unter der Musikalischen Leitung von Sascha Goetzel zu erleben.
Seit Februar 2017 war Gider Stipendiat am Salzburger Landestheater. Im März 2017 debütierte er dort als Parpignol in Giacomo Puccinis „La Bohème“ (Dirigat: Adrian Kelly; Inszenierung: Andreas Gergen) im Haus für Mozart. In Jacopo Spireis Inszenierung von „Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny“ (Musikalische Leitung: Adrian Kelly) am Salzburger Landestheater war er als Tobby Higgins zu sehen.
Seit 2017 / 2018 ist er Mitglied des Internationalen Opernstudios Gerard Mortier am Salzburger Landestheater.