Axel Meinhardt

Schauspiel

Axel Meinhardt studierte Neuere Deutsche Literatur an der Ludwig Maximilians Universität in München und Schauspiel an der Schauspielschule Dunja Lock. Neben seiner Ausbildung hatte er bereits zahlreiche Engagements in der freien Münchner Szene. Er arbeitete mit Ruth Berghaus und Theo Adam im Brandenburgischen Kolloquium und besuchte einen Meisterkurs mit Hanna Ludwig am Mozarteum Salzburg. Neben Arbeiten für das Fernsehen folgten Theaterengagements in München, am Pfalztheater Kaiserslautern, am Théatre Luxembourg, am Stadttheater Ingolstadt, am Stadttheater Biel/Solothurn, bei den Domfestspielen Erfurt und beim Musical »Ludwig II.« in Füssen etc. Seit der Spielzeit 2011/2012 ist Axel Meinhardt Ensemblemitglied am Salzburger Landestheater. Zu seinen wichtigsten Produktionen hier zählen »Ein Sommernachtstraum«, »Nightfever« oder »Pterodactylus«, »Sale« oder Senator Pete Bemiss in »Die nackte Wahrheit«. Er war in den »Dramoletten« von Thoomas Bernhard zu erleben, spielte in »www.BRANDNERKASPER.at« und war als Spitzbub in »Der Verloren Sohn« zu erleben. Er spielt den Max in »The Sound of Music« und ist in »Alpenkönig und Menschenfeind« zu erleben. In der Uraufführung »Der Trafikant« spielt der die Rolle des Sigmund Freud.

Stücke