Nikola Rudle

Nikola Rudle wurde 1992 in der Nähe von Wien als Tochter einer Tänzerin und eines Kabarettisten geboren. Da sie sich nicht zwischen einer Karriere als Gehirnchirurgin, Schwimmbadbesitzerin oder Freiheitskämpferin Tibets entscheiden konnte, führte doch kein Weg am Theater vorbei. Also ließ sie mit 16 die Schule sein und begann die Schauspielausbildung am Konservatorium Wien. Sie spielte in zwei Fernsehfilmen, u.a. »Meine Tochter nicht«, Regie: Wolfgang Murnberger, und war nach der Bachelorprüfung ein Jahr im Ensemble des Tiroler Landestheaters. In der Saison 2014/2015 ist sie zuerst am Theater der Jugend Wien in »Die drei Musketiere« Regie: Michael Schachermaier engagiert. Ihr erstes Engagement am Salzburger Landestheater war in Schnitzlers »Anatol« in der Spielzeit 2014/2015. Mit der Spielzeit 2015/2016 gehört sie hier zum Schauspielensemble und ist als Julia in »Romeo und Julia« und als Malchen/Salchen in »Alpenkönig und Menschenfeind« zu erleben. Darüber hinaus hat sie in der Erfolgsproduktion »Homo Faber« die Rolle der jungen Sabeth übernommen.