• Spanisch für Anfängerinnen / Marco Dott
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Spanisch für Anfängerinnen / Marco Dott und Tom Reif
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Spanisch für Anfängerinnen / Marco Dott und Tom Reif
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Spanisch für Anfängerinnen / Marco Dott
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Spanisch für Anfängerinnen / Marco Dott
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Spanisch für Anfängerinnen / Marco Dott
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Spanisch für Anfängerinnen / Marco Dott
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Spanisch für Anfängerinnen / Marco Dott
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Spanisch für Anfängerinnen / Marco Dott
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Spanisch für Anfängerinnen / Marco Dott
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Spanisch für Anfängerinnen / Marco Dott und Tom Reif
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Spanisch für Anfängerinnen / Marco Dott und Tom Reif
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Spanisch für Anfängerinnen / Tom Reif und Marco Dott
    © Anna-Maria Löffelberger

Spanisch für Anfängerinnen / WA

Enrique Keil

Wiederaufnahme: 30.10.2015

Inhalt

»Amor, Amor, Amor« steht im Zentrum dieses Spanischkurses der etwas anderen Art, der garantiert politisch unkorrekt, ebenso männer- wie frauenfeindlich und scharf wie Chorizo ist. Ein »Must-See« für alle Frauen, die sich mit Grundvokabular wie »Vamos a la Playa« einen heißblütigen Spanier für den »Ritmo de la Noche« angeln wollen.

Marco Dott, für seine Rollen als Zofe in »La Cage aux Folles« und Sigismund im »Weißen Rössl« gefeiert, läuft angefeuert vom tobenden Publikum zur Höchstform auf. Als stolzer Klischee-Torero José singt und tanzt er sich durch 10 Sprachlektionen - mit viel Haar auf der Brust, Schmelz im Blick und Flamenco im Blut. Auf seiner Europatournee wird José begleitet von seinem einfältigen Bruder Manolo, gespielt von Tom Reif, der mit seiner Gitarre für die passenden spanischen Klänge sorgt. Er ist der ideale Gegenpart zum Schmalspur-Don-Juan und stellt sich im Lauf des Abends als Gitarrengott vom Schlage Paco de Lucias heraus.

Gemeinsam sorgen die beiden für jene Temperaturen, die nicht nur Frauenherzen reihenweise schmelzen lassen, sondern auch den Schnee auf den Straßen. Aufgrund der großen - vor allem von Seiten der weiblichen Besucherinnen kommenden - Nachfrage, beehrt das spanische Duo Salzburg ab Oktober 2015 erneut mit einem Gastspiel.

Nur für Frauen. Männer in Frauenkleidern geduldet.

Dauer: ca. 2 h / eine Pause

Besetzung

So. 22.11.2015 19.00

Kammerspiele


Inszenierung Enrique Keil

Dramaturgie Friederike Bernau


José Marco Dott

Manolo Tom Reif

Pressestimmen

»Witzig und sattelfest jongliert Marco Dott alias José mit der deutschen und spanischen Sprache. [...] Die anwesenden Damen folgen ihm hingebungsvoll, lassen ihn nicht aus den Augen, wissen jedes Wort, jede Andeutung zu schätzen. Quittieren sein spanisches Temperament mit aus dem Herzen kommendem erfahren-unschuldigem Lachen. Und gar sein Gesang, man könnte auf ewig darin versinken. Kurz und gut, man versteht sich auf beiden Seiten auf das vertraute Spiel und ergötzt sich an der Persiflage.«

DrehPunktKultur

»Marco Dott erweist sich in der Rolle des José als Prachtexemplar eines südländischen Machos. Im rot-goldenen Torero-Kostüm fegt er über die Bühne und wirft den Damen anzügliche Blicke zu. Das Publikum scheint ihn zu lieben und nimmt seine Anweisungen ernst, ob er nun hysterische Stimmung einfordert oder ein Schlussexamen veranstaltet. Als Manolo, gekleidet in ein armseliges, billiges Torero-Faschingskostüm, darf Tom Reif, ein staatlich ausgebildeter Musikschullehrer und Musikwissenschaftler, den eitlen Tropf auf der Gitarre begleiten. Nach der Pause hat er seinen großen Auftritt und begeistert das Publikum mit einem hinreißenden Solo.«

Dorfzeitung