Leitbild

Heutzutage ist aller Orten die Rede von der Krise. Das Theater hat darin 2000 Jahre Erfahrung. Die Schnittstellen eines Lebens, die Wendepunkte einer gesellschaftlichen Entwicklung sind seit jeher die Arbeitsflächen des Theaters. Für das Salzburger Landestheater wünsche ich mir die Funktion eines kulturellen Leuchtturms, der weit in Stadt und Land hinein leuchtet. Ein Leuchtturm kann Orientierung geben, in ruhiger und in rauer See. Aber gerade in stürmischen Nächten brauchen die Seeleute klare Signale.

Ein Theater muss in der Krise durch seine Arbeit überzeugen und kann sich unentbehrlich machen. Wir haben die Helden, die den Mut haben, Krisen zu meistern, Vorbilder, die Varianten unseres Lebens vorspielen. Wenn sich das Theater den Fragen seiner Zeit stellt, kann es generationenübergreifend Sinn stiften. Gerade jetzt.

Gleichzeitig lebt ein Theater von der Erneuerung, denn genau wie das Leben kennt die Kunst keinen Stillstand. Alle erfolgreichen Unternehmen wachsen. Im Fall des Landestheaters geht es um künstlerisches, kommunikatives und wirtschaftliches Wachstum.

Stadt und Bundesland Salzburg tragen von sich aus das Attribut der Kulturkompetenz. Diesen Standortvorteil kann und soll das Landestheater als prägende und zentrale Institution nutzen.

Innovative Impulse können vom Landestheater nur ausgehen, wenn es sich als lebendiger Organismus versteht. Dazu gehört auch die Überzeugung, dass Theater der Gesellschaft etwas zu geben hat, ein Mehr an Menschlichkeit, Persönlichkeit, einen Spiel- und Kommunikationsraum.

Dr. Carl Philip von Maldeghem, Intendant

 

 

Geschichte

Das Salzburger Landestheater ist die führende und prägende Institution für darstellende Künste in Stadt und Land Salzburg. Unter dem Dach des Theaters arbeiten Oper, Schauspiel, Ballett und die Jugendsparte »Junges Land« als vier lebendige und profilierte Sparten zusammen. Das Theater spielt pro Saison, die von September bis Juni reicht, etwa 400 Aufführungen.

Weiterlesen

Kunst am Bau

Im Zuge der Restaurierung des denkmalgeschützten Landestheaters im Jahr 2009 wurde eine künstlerische Intervention von Thomas Baumann entlang der Längsseite des Hauses an der Schwarzstraße realisiert. Die Skulptur »Stimono«, eine großflächige Glasvitrine auf einem Sockel, in deren Innerem Leuchtdioden in unterschiedlichen Rhythmen aufleuchten, zeichnet ein stimmungsvolles Bild der Vorgänge im Theatersaal oder Foyer.

Weiterlesen

Führungen

Ein inspirierender Gang durch das Theater, der Einblicke in die Bühne, die Kostümabteilung, die Maske und viele andere unbekannte Ecken gibt. Erleben Sie das Salzburger Landestheater aus einem ganz besonderen Blickwinkel.

Weiterlesen

Anfahrt

Mehr anzeigen

Newsletter

Info-Newsletter

Sie möchten regelmäßig über Neuigkeiten aus dem Salzburger Landestheater informiert werden?

Schicken Sie uns eine E-Mail an:
service@salzburger-landestheater.at

Abo-Newsletter

Sind Sie bereits Abonnent? Dann können Sie sich hier zum Abo-Newsletter Ihrer Abo-Reihe anmelden.

Regelmäßig vor Ihrem Abo-Termin erhalten Sie Informationen zu der bevorstehenden Vorstellung.

Anmeldung: abo@salzburger-landestheater.at

Freunde

WIR FÜR DAS SALZBURGER LANDESTHEATER

Die Freunde des Salzburger Landestheaters freuen sich über Mitglieder, die »ihr« Theater lieben und sich mit ihm identifizieren! Die ideelle und finanzielle Unterstützung des Theaters sind ein wesentlicher Bestandteil unserer gemeinsamen Aktivitäten.

Weiterlesen

Partner

Das Salzburger Landestheater wird im Rahmen einer Kulturpartnerschaft von unterschiedlichen Partnern unterstützt.

Weiterlesen

Menschen mit Beeinträchtigung

Personen mit einem Grad der Behinderung ab 50 % erhalten bei Vorlage eines Behindertenpasses eine Ermäßigung von 50 % auf den Einzelkartenpreis. Rollstuhlfahrer/innen können Vorstellungen des Landestheaters gratis besuchen (Rollstuhlplätze nach Verfügbarkeit; keine Rollstuhlplätze in den Kammerspielen und in der Probebühne im Rainberg). Begleitpersonen, welche im Ausweis angegeben sind, erhalten 50 % Ermäßigung. Ausnahme: Kinderstücke.

Service für Hörbehinderte

Das Salzburger Landestheater verfügt über eine induktive Höranlage der Firma Hansaton. Der Bühnenton wird mittels Induktionsschleife über ein Magnetfeld im Zuschauerraum gesendet. Sollten Sie über ein analoges Hörgerät verfügen, können Sie durch Umschalten (TV-Schalter) dieses unterstützte Hören benutzen! (Gerne weisen wir Sie bei Ihrer Reservierung auf geeignete Plätze hin). Sollten Sie ein digitales Hörgerät verwenden, schalten Sie dieses zu Beginn der Vorstellung auf Induktion um (T-Stellung).

Bitte beachten Sie, dass alle Ermäßigungen nur gegen Vorlage der jeweiligen Ausweise und bei direkter Abholung an der Kassa des Landestheaters gewährt werden können. Wir bitten um Ihr Verständnis. Mehrfachrabatte sind ausgeschlossen.