• Monty Python's Spamalot / Elliott Carlton Hines und Uwe Kröger
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Monty Python's Spamalot / Sascha Oskar Weis und Marc Seitz
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Monty Python's Spamalot / Elliot Carlton Hines, Uwe Kröger, Axel Meinhardt und Julian Looman
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Monty Python's Spamalot / Tobias Brönner, Elisa Afie Agbaglah, Hanna Kastner, Pia Douwes, Anastasia Bertinshaw, Oliver Mülich und Philipp Andreas Sievers
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Monty Python's Spamalot / Pia Douwes und Musical-Ensemble
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Monty Python's Spamalot / Pia Douwes und Julian Looman
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Monty Python's Spamalot / Philipp Andreas Sievers, Hanna Kastner, Elliott Carlton Hines und Anastasia Bertinshaw
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Monty Python's Spamalot / Julian Looman und Pia Douwes
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Monty Python's Spamalot / Marc Seitz, Sascha Oskar Weis, Uwe Kröger, Axel Meinhardt und Julian Looman
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Monty Python's Spamalot / Ensemble
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Monty Python's Spamalot / Ensemble
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Monty Python's Spamalot / Ensemble
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Monty Python's Spamalot / Ensemble
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Monty Python's Spamalot / Axel Meinhardt, Marc Seitz, Uwe Kröger und Julian Looman
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Monty Python's Spamalot / Uwe Kröger und Ensemble
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Monty Python's Spamalot / Uwe Kröger
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Monty Python's Spamalot / Pia Douwes und Uwe Kröger
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Monty Python's Spamalot / Ensemble
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Monty Python's Spamalot / Marc Seitz, Julian Looman, Uwe Kröger, Elliott Carlton Hines und Axel Meinhardt
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Monty Python's Spamalot / Elliott Carlton Hines und Uwe Kröger
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Monty Python's Spamalot / Ensemble
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Monty Python's Spamalot / Uwe Kröger, Elliott Carlton Hines und Chor
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Monty Python's Spamalot / Elliott Carlton Hines, Uwe Kröger und Sascha Oskar Weis
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Monty Python's Spamalot / Ensemble
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Monty Python's Spamalot / Musical-Ensemble, Marc Seitz und Uwe Kröger
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Monty Python's Spamalot / Philipp Andreas Sievers, Marco Dott, Anastasia Bertinshaw, Tobias Brönner, Elisa Afie Agbaglah, Oliver Mülich und Hanna Kastner
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Monty Python's Spamalot / Pia Douwes
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Monty Python's Spamalot / Marco Dott
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Monty Python's Spamalot / Marco Dott und Sascha Oskar Weis
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Monty Python's Spamalot / Julian Looman, Marco Dott und Sascha Oskar Weis
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Monty Python's Spamalot / Julian Looman, Marco Dott und Sascha Oskar Weis
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Monty Python's Spamalot / Ensemble
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Monty Python's Spamalot / Ensemble
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Monty Python's Spamalot / Ensemble
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Monty Python's Spamalot / Uwe Kröger und Pia Douwes
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Monty Python's Spamalot / Pia Douwes und Uwe Kröger
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Monty Python's Spamalot / Musical-Ensemble
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Monty Python's Spamalot / Musical-Ensemble und Marc Seitz
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Monty Python's Spamalot / Ensemble
    © Anna-Maria Löffelberger
  • Monty Python's Spamalot / Ensemble
    © Anna-Maria Löffelberger

Monty Python's Spamalot

Eric Idle, John Du Prez

Musical / A cooperation with Musik & Theater Saar / In German

Premiere: 09/18/2016

Synopsis

Weird and screamingly funny: The more than extraordinary Musical Comedy »Monty Python’s Spamalot« arrives with its black humour on the stage of the Salzburg Landestheater. Following its first performance on Broadway in 2005, the show won three Tony Awards, including for Best Musical of the 2004/2005 season, and continued round the world with its stunning music.

»Spamalot« with its cheeky wit parodies the legend of King Arthur and the Knights of the Round Table in search of the Holy Grail. Supported by the Lady of the Lake, the tiny army of knights experience the weirdest adventures. They encounter the Dark Knight and the Killer Bunny. The Castle of Camelot looks like a night club out of a man’s dream come true and Sir Lancelot turns out to be a passionate Copacabana dancer. It goes without saying that there’s also a love story where the musical artistry is taken to its craziest extreme.

The comic British team Monty Python, with their inimitable, bizarre and off-beat black humour, became world famous through the TV series »Monty Python’s Flying Circus« and their films »The Life of Brian« and »The Meaning of Life«. Spamalot incorporated themes from their own film »Monty Python and the Holy Grail« with songs such as »Always look on the bright side of Life« from Monty Python.

Pia Douwes and Uwe Kröger, already a dream duo for many years of the musical stage, appear for the first time together on the stage of the Salzburg Landestheater. Andreas Gergen creates this summit meeting in the Court of Spamalot together with a Success Team, which has already successfully organised momentous happenings such as »La Cage aux Folles«, »Im Weißen Rössl« and »The Sound of Music«.

Duration: approx. 2 hours 30 mins / incl. intermission

Cast

Dirigent Peter Ewaldt † (09/18, 09/23, 09/25, 10/02, 10/11, 10/31, 11/10)
Stefan Müller (11/16, 11/22, 11/24, 12/20, 12/21, 12/26, 01/04, 01/06, 01/06, 01/14, 01/19, 01/27, 02/05, 02/11, 02/11, 03/27, 03/29)

Director Andreas Gergen

Choreography Kim Duddy

Stage Design Court Watson

Costume Design Conny Lüders

Chorus Stefan Müller

Dramaturgy Carola Schiefke


König Artus Uwe Kröger

Die Fee aus dem See Pia Douwes

Sir Robin, Herberts Wache Marc Seitz

Sir Lancelot, Französischer Spötter, Schwarzer Ritter, Tim der Zauberer Sascha Oskar Weis

Patsy, Herberts Wache Elliott Carlton Hines

Sir Dennis Galahad, Finnen-Bürgemeister, Herberts Vater, Der Ritterfürst vom Ni Julian Looman

Sir Bedevere, Dennis Galahads Mutter, Concorde (das Pferd des Sir Lancelot) Axel Meinhardt

Historiker, Der noch-nicht-tote Fred, Französische Wache, Fahrender Sänger, Prinz Herbert, Bruder Maynard Marco Dott

Musicalensemble Elisa Afie Agbaglah
Anastasia Bertinshaw
Hanna Kastner
Philipp Andreas Sievers
Oliver Mülich
Tobias Brönner (09/18, 09/23, 09/25, 10/02, 10/11, 10/31, 11/10, 11/16, 12/21, 12/26, 01/04, 01/06, 01/06, 01/14, 01/19, 02/05, 02/11, 02/11, 03/29)
José Flaviano de Mesquita Junior (11/22, 11/24, 12/20, 01/27, 03/27)

Chor Chor des Salzburger Landestheaters (09/23, 09/25, 10/02, 10/11, 10/31, 11/10, 11/16, 11/22, 11/24, 12/20, 12/21, 12/26, 01/04, 01/06, 01/06, 01/14, 01/19, 01/27, 02/05, 02/11, 02/11, 03/27, 03/29)

Orchester Mozarteumorchester Salzburg (09/23, 09/25, 10/02, 10/11, 10/31, 11/10, 11/16, 11/22, 11/24, 12/20, 12/21, 12/26, 01/04, 01/06, 01/06, 01/14, 01/19, 01/27, 02/05, 02/11, 02/11, 03/27, 03/29)

Reviews

„Alle müssen alles können. Solche Alleskönner sind sicherlich die Stars, Uwe Kröger als Artus und Pia Douwes als die Fee aus dem See, und sie enttäuschen die Erwartungen nicht. Marco Dott aus dem Ensemble kennen wir ohnehin auch zur Genüge und loben ihn also wieder für seine Vielseitigkeit und Wendigkeit, aber auch Sascha Oskar Weis als Lancelot und andere und Axel Meinhardt als Sir Bedevere und andere sind präzise auf allen ihnen zugewiesenen Posten. Marc Seitz als schmächtiger Sir Robin, Elliott Carlton Hines als klappernder Patsy und Julian Looman als blonder Recke Galahad (und etliche andere) haben Spaß an der groben, manchmal auch feineren Parodie. […] Nennen wir es einen Volltreffer.“

Salzburger Nachrichten

„In Salzburg gelang ein fulminanter Abend um Gral und Ehre. […] Wenn so ein großartiges Regieteam wie gestern Abend am Salzburger Landestheater die Produktion übernimmt, dann stehen die Zuschauer am Ende begeistert auf, recken ihre Smartphones in die Luft, schunkeln und singen, gehen womöglich erstmals in ihrem Leben total begeistert raus in den sprichwörtlichen Salzburger Nieselregen und summen selbst dann weiter, wenn sie in eine Pfütze getreten sind. Mehr kann ein Musical nun wirklich nicht erreichen. […] In Salzburg hat Musical-Legende Uwe Kröger die Hauptrolle des Königs Artus übernommen, gravitätisch, schrullig, eine fleischgewordene Satire. Ähnlich überzeugend die Holländerin Pia Douwes als ‚Fee aus dem See‘, die gurrt, krächzt und schnurrt, und ihre Beine nicht immer dorthin bekommt, wo sie gebraucht werden. […] Überzeugen Sie sich selbst!“

B5 Kultur

„Wortwitz, Irrwitz, Skurrilitäten (die Eröffnungsfanfare wird ‚erschossen‘), Slapstick, tolles Tempo, attraktive Tanzszenen und die Hauptdarsteller, Pia Douwes als Fee, Uwe Kröger als Artus, auch in Form – vom ersten Moment an geht es turbulent zur Sache.“

Kronen Zeitung

„Das Tempo ist hoch aber nicht atemlos, und so mancher kleine Regie-Gag am Rande amüsierte mehr als Text und Stück. Richtig gut gearbeitet hat auch Kostümbildnerin Conny Lüders, die mit ihren schrillen Outfits mehrmals für Extra-Lacher sorgte. Auch Bühnenbildner Court Watson hat jede Menge spaßige Effekte beigesteuert und eine hochkomplexe Bühnenmaschinerie reibungslos zum Laufen gebracht. Und Choreografin Kim Duddy präsentierte ihr Tänzer-Ensemble nonstop auf hohem Niveau ohne ehrgeizige Virtuosität, dafür sehr präzise, leichtfüßig und originell. Auch die Musiker des Mozarteumorchesters und einige Freelancer unter Peter Ewaldt bewältigen die gar nicht simplen Abläufe mit Genauigkeit und Pepp, womit der Teppich für die Solisten ideal gelegt wäre.“

APA

„Andreas Gergens schwungvolle Inszenierung und die schrägen Kostüme von Conny Lüders runden eine herrlich unterhaltsame und kurzweilige Produktion ab, die kein anderes Gefühl als puren Spaß am Vergnügen aufkommen lässt […].“

DrehPunktKultur

„Regisseur Andreas Gergen hat das total verrückte, absurde Musical mit viel Witz in Szene gesetzt. Kim Duddy sind die schwungvollen Choreographien zu verdanken und Conny Lüders die bunten, phantasievollen Kostüme. Schauspieler, Tänzer und Sänger bieten eine absolut sehenswerte, spektakuläre Show, die dem Salzburger Landestheater garantiert ein volles Haus bescheren wird.“

Dorfzeitung