Sophie Mefan gewinnt 1. Preis beim Bundeswettbewerb Gesang Berlin

Musicaldarstellerin und Schauspielerin Sophie Mefan wurde mit dem 1. Preis beim Bundeswettbewerb Gesang im Hauptwettbewerb Musical/Chanson ausgezeichnet und hat damit einen der bedeutendsten Gesangswettbewerbe Deutschlands gewonnen. Sie konnte sich in zwei Finalrunden, die vom 25. bis 29. November in der Universität der Künste Berlin stattfanden, gegen 24 andere Teilnehmer*innen durchsetzen.

Sophie Mefan ist seit der Spielzeit 2019/2020 Ensemblemitglied am Salzburger Landestheater und begeistert aktuell als Columbia in der „Rocky Horror Show“, als Le Bret in „Cyrano de Bergerac“ sowie als Göttin in „Faust“ und wird als Eliza Doolittle in „My Fair Lady“, ab Januar 2020 in „Mozart Moves: Sieben Dramolette“ und ab März 2020 in „Mysterien. Ein Salzburger großes Welttheater“ am Salzburger Landestheater zu erleben sein.

Der Bundeswettbewerb Gesang Berlin wurde 1966 gegründet als Wettbewerb für solistischen Gesang. Seit 1979 wird er jährlich ausgeschrieben, abwechselnd für die Sparten Musical/Chanson und Oper/Operette/Konzert. Schirmherr des Wettbewerbs ist der Regierende Bürgermeister von Berlin, Veranstalter ist der Bundeswettbewerb Gesang Berlin e.V.

Der Bundeswettbewerb Gesang fördert den sängerischen Nachwuchs für deutschsprachige Bühnen. Kennzeichnend sind hohe Anforderungen an die Vielseitigkeit des Repertoires.