Andrea Bernard

Regisseur

Der aus Bozen stammende Regisseur und Architekt debütiert mit „Carmen“ am Salzburger Landestheater. Er inszenierte u.a „Amadigi“ an der Oper Frankfurt. „L’italiana in Algerie“, „La Cenerentola“ und „La fille du régiment“ am Theater Biel Solothurn, „Don Pasquale“ am Teatro Maggio Musicale Florenz sowie „Lucrezia Borgia“ beim Donizetti Festival Bergamo. Zu seinen großen Erfolgen zählt auch das Projekt „Carmen“ für „OperaDomani“ am Teatro Sociale in Como und den Bregenzer Festspielen, welches anschließend auch an der Opéra de Rouen und dem Théàtre des Champs-Élysées zu sehen war. Weiterhin inszenierte er Puccinis „La Bohème“ an der Astana Oper Kasachstan und „La Traviata“ im Rahmen des Festivals „Como Città della Musica“. Zudem gewann Andrea Bernard zahlreiche Preise, darunter den Europäischen Opernregie Preis 2016 mit einem Konzept zu „La Traviata“, welches im Rahmen des „Festival Verdi“ in Parma Premiere feierte. Außerdem war er Semifinalist mit einer Konzeption zu „Don Pasquale“ beim Ring Award 2017 in Graz. Im Jahr 2019 wurde er für die International Opera Awards in der Kategorie „Newcomer“ nominiert.

Stücke