Birute Ramonaite

Birute Ramonaite wurde in Vilnius, Litauen, geboren und begann im Alter von fünf Jahren Klavier zu spielen. Zwei Jahr später wurde sie an der Nationalen Kunstschule M. K. Čiurlionis aufgenommen. Nach ihrem Abschluss als Pianistin begann sie im Jahr 2009 mit dem Gesangsstudium an der Litauischer Akademie für Musik und Theater. Schon während ihrer Studienzeit spielte sie die Suor Dolcina in Puccinis „Suor Angelica” beim Festival Kulturnacht in Vilnius. 2015 war sie als Arsamene in Händels „Serse“ zu erleben und 2017 als Despina in Mozarts „Cosi fan Tutte“ am Balkontheater der Litauischen Musik- und Theaterakademie. Im Jahr 2015 debütierte sie als Grisset in „Die lustige Witwe“ am Litauischen Nationaltheater, bis 2019 verkörperte sie diese Rolle. Seit 2019 ist sie Mitglied im Chor des Salzburger Landestheaters.

Stücke