Carlo Massari

Choreograph C&C Company

Carlo Massari ist ein transdisziplinärer Performer, Choreograph und Künstler, der in der italienischen und internationalen zeitgenössischen Szene aktiv ist. In seiner Arbeit baut er auf die Verschmelzung der verschiedenen Aufführungsdisziplinen.

Seine Ausbildung und sein beruflicher Werdegang sind geprägt von Erfahrungen, die sich zwischen Schauspiel, Musiktheater, Tanz und physischem Theater abspielen. Er erhielt seine Ausbildung u.a. bei: Malou Airaudo, Michela Lucenti, Sonia Schoonejans, Theater de l'Ange Fou, ATER Balletto, Lucio Dalla, Csaba Antal, Walter Le Moli, Claudio Longhi, Pietro Luigi Floridia.

Im Jahr 2011 wurde er Mitbegründer und künstlerischer Leiter der C&C Company, einer Forschungs- und Produktionsfirma, die sich auf den Bereich Tanztheater spezialisiert hat (vom Kulturministerium anerkannt). Er kreierte zahlreiche preisgekrönte Stücke, wie „Maria Addolorata“ (HiverOclytes - Avignone, Internationaler Choreographischer Wettbewerb - Hannover, Tanzpreize - Berna), „Tristissimo“ (Premio Roma Danza, Les Lendemains qui Dansent - Arques), „Beast without Beauty“ (ActFestival - Bilbao 2019), „Les Miserables“ (NID Platform) und „Right“.

Im Jahr 2020 wurde er mit dem CollaborActionXL-Preis des AnticorpiXL Network ausgezeichnet und wurde Associate Artist des Oriente Occidente Festival.

Stücke