Christina Piegger

Christina Piegger gab mit der Oper Flüchtling von Lucio Gregoretti 2018 ihr Regiedebut im Großen Haus des Salzburger Landestheaters. Mit Stille Maus und Stille Nacht von Felix Huby folgt nun ein musikalisches Schauspiel mit Menschen und Marionetten auf der Bühne der Salzburger Kammerspiele und in der Joseph Mohr Schule in Wagrain.

Seit der Spielzeit 2016/17 ist Christina Piegger als Regieassistentin am Salzburger Landestheater engagiert. Zuvor studierte die Tirolerin Theater-, Film- und Medienwissenschaft an der Universität Wien und arbeitete parallel als freie Regie- und Dramaturgieassistentin. Darüber hinaus war sie an zahlreichen Film- und Fernsehprojekten (ARD, ZDF, ORF) in Tirol und München beteiligt. Für Produktionen wie Die geliebten Schwestern, Der stille Berg, Der Metzger, Der Bergdoktor, Unter Verdacht arbeitete sie in den Bereichen Regieassistenz, Komparsenmanagement, Casting und Disposition.