Christine Rothacker

Christine Rothacker verbrachte ihre Lehr- und Flegeljahre in London, Paris und Berlin wo sie Tanz, Gesang, und Schauspiel studierte, u.a. an der Universität der Künste Berlin im Fachbereich Musical.

Seit vielen Jahren ist sie als Schauspielerin, Sängerin, Kabarettistin, Choreografin, Regisseurin und Theaterpädagogin im deutschsprachigen Raum unterwegs, spielt sowohl große Rollen an großen Theatern in großen Städten als auch auf kleinen Bühnen in kleinen Dörfern Kleinkunst, ist auch im Fernsehen zu sehen und sieht es als wunderbare Herausforderung Kinder und Jugendliche für das Theaterspielen zu begeistern. Sie spielte Hauptrollen in „Cabaret“, „West Side Story“, „Die Dreigroschenoper“, „Les Miserables“, „Lola Blau“, „Linie 1“, „Nathan die Weise“, „Geschlossene Gesellschaft“, „Die Physiker“ und wirkte in vielen Uraufführungen mit, darunter „Das Wunder von Neukölln“ und „Elternabend“ an der Neuköllner Oper Berlin. Sie choreographierte, schrieb und führte Regie u.a. für die Bregenzer Festspiele, das Kurt Weill Fest in Dessau, das Salzburger Landestheater und für das Museumsquartier Wien. Sie ist 1. Preisträgerin des Deutschen Bundeswettbewerb Gesang.