Daniel Therrien

Schauspiel

Daniel Therrien begann seine Karriere in den USA. In Las Vegas stand er als Tänzer, Sänger und Akrobat für diverse Shows auf der Bühne. Er tourte durch Alaska, Kanada, Mittel- und Südamerika. In Neuseeland war er als Harrison in „Chicago“ engagiert. In Japan tourte er mit „Tap Togs“ und stand drei Jahre für die Universal Studios Osaka in „Wicked“ und weiteren Shows auf der Bühne. In Bochum spielte er in „Starlight Express“, tourte mit „Cats“ durch Deutschland und Österreich, spielte Riff in „West Side Story“ an der Komischen Oper Berlin, und war in „Das Wunder von Bern“ und „Der Glöckner von Notre Dame“ zu sehen. Darüber hinaus ist Therrien als Choreograph tätig und arbeitete u. a. für Usher, Alan Jackson, Kenny Chesney, Coca-Cola und Irwin Productions.