Kim Duddy

Kim Duddy war von 1976 bis 1987 als Darstellerin am Broadway tätig und seit 1987 vielbeschäftigte Choreographin und Regisseurin in Europa.
Ihr Weg beginnt in New York u. a. in Shows von Bob Fosse, führt sie – noch als Darstellerin – nach Wien zu »Cats«, »Freudiana« und »Kuss der Spinnenfrau«, hin zu Choreographien für Bühne und Fernsehen in ganz Europa. Immer wieder kehrt sie zu ihren Wurzeln im klassischen Ballett zurück – so 1996 bis 1999 als Ballettdirektion der Volksoper Wien und 2005 für »Casanova« am Friedrichstadtpalast. 1995 realisiert sie beim Musical Sommer Amstetten mit »Sweet Charity« ihre erste Regiearbeit und ist dem Festival durch viele Produktionen treu verbunden. 2006 erlebt dort das von ihr geschriebene, inszenierte und choreographierte Musical »Carmen Cubana« seine Uraufführung. Das 20jährige Jubiläum des Festivals 2009 wurde mit »Rockville«, einer weiteren Uraufführung aus ihrer Feder, begangen. In Stuttgart und Wien sind ihre Choreographien im Udo Jürgens Musical »Ich war noch niemals in New York« zu sehen. 2010 choreographierte sie die Uraufführung des Udo Lindenberg Musicals »Hinterm Horizont«, das seitdem erfolgreich am Theater am Potsdamer Platz läuft. Für die aktuelle Tour von »Shrek« schuf sie ebenfalls die Choreographie.