Katharina Halus

Katharina Halus wurde 1986 in Salzburg geboren. Nach ersten Erfahrungen als Regieassistentin am Schauspielhaus Salzburg studierte sie von 2006 bis 2010 Schauspiel an der Otto-Falckenberg-Schule in München. In dieser Zeit wirkte sie u.a. in Produktionen der Münchner Kammerspiele mit. Sie war in Fest- und Gastengagements bis 2013 am u\hof: Landestheater Linz und dem Badischen Staatstheater Karlsruhe tätig, wichtige Arbeiten in dieser Zeit waren u.a. „Werther“ (Regie: Karsten Dahlem), „Schmiere stehn“ UA (Regie: Ulrike Stöck), „Frühlings Erwachen!“ und „Die Insel – Ein Chorstück“ (Regie beide: Holger Schober). Auf der Suche nach weiteren Ausdrucksmöglichkeiten studierte sie von 2013 bis 2017 Zeitgenössische Puppenspielkunst an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. Sie wirkte u.a. in „Don Giovanni“ am Mozarteum Salzburg (Regie: Astrid Griesbach), in „Stoi“ – nach „Der Meister und Margarita“ an der Schaubude Berlin (Regie: Hans-Jochen Menzel) sowie in Projekten am Deutschen Theater Berlin und am QUT in Brisbane mit. Erste eigene Produktionen spielte sie bei Festivals in Berlin, Karlsruhe, Halle und Erlangen. Im Sommer 2017 war sie Artist in Residence beim „21st Zadar snova – International Festival of Contemporary Theatre“ in Zadar, bei dem sie auch zum ersten Mal Regie führte. Als Schauspielerin, Puppenspielerin und Puppencoach gastierte sie seit 2017 am Theater der Jugend in Wien und am Theater Freiburg und nun für „Der Steppenwolf“ und „Stille Maus und stille Nacht“ erstmals am Salzburger Landestheater.

www.katharinahalus.com

Stücke