Oliver Ringelhahn

Der österreichische Tenor OIiver Ringelhahn verbrachte seine Kindheit und Jugend in Großweikersdorf. Im Stift Altenburg war er viele Jahre Mitglied der Altenburger Sängerknaben unter der Leitung von Leopold Friedl. Er studierte Sologesang an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien, unter anderem bei Franz Lukasovsky und Gerhard Kahry.

Anschließend wurde Oliver Ringelhahn Ensemblemitglied des Landestheaters Linz, feste Engagements führten ihn außerdem ans Gärtnerplatztheater München, an die Volksoper Wien und an die Sächsische Staatsoper in Dresden.

Oliver Ringelhahn sang vor allem die großen Tenor-Partien seines Faches von Wolfgang Amadeus Mozart wie beispielsweise den Pedrillo, den Don Polidoro, sowie in Opern von Richard Strauss den Matteo aus „Arabella“, den Brighella in „Ariadne auf Naxos“ und den Valzacchi im „Rosenkavalier“. Er hatte Auftritte in Hamburg, Monte Carlo, Amsterdam, Genf, Genua, Wien, Dresden, Marseille, Berlin, München, Tokyo, Sao Paulo, bei den Salzburger Festspielen, beim Lucerne Festival und beim International Festival Macau.

Stücke