Sara Abbasi

Regisseurin

Sara Abbasi studierte Freie Kunst an der Hochschule der Bildenden Künste in Saarbrücken, anschließend Iranistik und Philosophie an der Freien Universität Berlin mit Auslandsemestern in Teheran und Paris. Im Rahmen des Internationalen Fajr-Theaterfestivals in Teheran lud sie 2010 Peter Stein mit „Faust Fantasia“ ein und arbeitete die nächsten Jahre als Regieassistentin und Dramaturgin mit ihm in verschiedenen Produktionen. Mit ihm kam sie 2013 für „König Lear“ ans Wiener Burgtheater wo sie 2018 Noah Haidles Stück „Saturn kehrt zurück“ inszenierte – die Aufführung wurde für den renommierten Nestoy-Preis nominiert. Als Auftragswerk für das Salzburger Landestheater entwickelte sie das Stück „Mina“ und verarbeitete darin autobiographisches, fiktives und dokumentarisches Material.

Stücke