Yevheniy Kapitula

Yevheniy Kapitula studierte Gesang, Dirigieren, Komposition und Kontrapunkt, u. a. an der Lemberger Musikakademie. Er erhielt eine Reihe von Preisen, Auszeichnungen und Stipendien, wie das Stipendium des polnischen Kulturministeriums „Gaude Polonia“ und ein Teilnahmestipendium für die Opernwerkstatt in Sigriswill (Schweiz). Auftritte führten ihn u. a. nach Polen, Frankreich, Deutschland, Österreich sowie in die Schweiz. Neben dem Operngesang widmet sich Yevheniy Kapitula auch dem Konzertrepertoire. In der Saison 2014/2015 war er Stipendiat der Wiener Staatsoper, wo er unter anderem Rollen wie Fiorello („Il barbiere de Siviglia“) Marullo („Rigoletto“) und Hans („Undine“) gesungen hat. An der Neuen Oper Wien sang er in der Spielzeit 2016/2017 in Ernst Kreneks Oper "Pallas Athene weint" die Partie des Meton. Seit 2016 ist er im Chor des Landestheaters und übernimmt immer wieder solistische Partien in Oper (Hermann in „Hoffmanns Erzählungen“) und Schauspiel (Apollon in „Ilias“).

Stücke