Maren Zimmermann

Dramaturgin

Maren Zimmermann, geboren in Kassel, studierte Germanistik und Musikwissenschaft an der Philippsuniversität Marburg. Während ihres Studiums sammelte sie u.a. beim Hessischen Rundfunk in Frankfurt, an der Semperoper Dresden und am Staatstheater Kassel erste Berufserfahrung, in Kassel stand sie auch selbst auf der Bühne.
Ihr erstes Festengagement führte sie von 1995 bis 1998 an das Theater Erfurt, wo Maren Zimmermann als Dramaturgin für Schauspiel und Kinder- und Jugendtheater tätig war. 1998 wechselte sie als Schauspieldramaturgin an das Staatstheater Karlsruhe (Schauspieldirektor Peter Schroth) und von 2000 bis 2011 war sie Schauspieldramaturgin am Staatstheater Nürnberg (Schauspieldirektor Klaus Kusenberg), wo sie unter anderem mit Georg Schmiedleitner, Stefan Otteni, Stefanie Mohr und Christoph Mehler arbeitete. Zudem war Maren Zimmermann bei Carl Philip von Maldeghems Inszenierungen von Shakespeares »Hamlet« (2006) und John von Düffels »Sieben Sonette« (2008, Uraufführung) als Gastdramaturgin an den Schauspielbühnen in Stuttgart tätig. Die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur engagierte sie 2006 und 2007 als Co-Regisseurin für die Gala zur Verleihung des Deutschen Fußball-Kulturpreises.
In der Spielzeit 2009/2010 nahm sie ein Sabbatjahr, um zu reisen.
Seit 2011 ist Maren Zimmermann freie Dramaturgin. Neben ihrer Tätigkeit für Schauspiel und Ballett des Salzburger Landestheaters, wo 2011 auch ihr Stück »Nightfever – Ein handgemachtes Musical« uraufgeführt wurde, arbeitete sie bisher unter anderem für das Staatstheater Nürnberg, bei diversen Literaturfestivals für den Autor und Festivalleiter Albert Ostermaier, für die Nibelungenfestspiele Worms (Intendanz Nico Hofmann) und das Staatsballett Karlsruhe (Direktion Prof. Birgit Keil).
2017 erschien bei starfruit publications ihr erstes Buch „Ganz Nürnberg war in einem Rausch“ über den Pokalsieg des 1. FC Nürnberg im Jahr 2007 (zusammen mit Katharina Fritsch), das eine Nominierung zum Fußballbuch des Jahres erhielt. In der Folge ist sie für den Verlag auch im Lektorat tätig.

Stücke