Ensemble
Ensemble
© Tobias Witzgall / SLT
Hanno Waldner
Hanno Waldner
© Tobias Witzgall
Ensemble
Ensemble
© Tobias Witzgall
Patrizia Unger und Maximilan Paier
Patrizia Unger und Maximilan Paier
© Tobias Witzgall
Hanno Waldner, Patrizia Unger und Maximilian Paier
Hanno Waldner, Patrizia Unger und Maximilian Paier
© Tobias Witzgall
Martin Trippensee und Larissa Enzi
Martin Trippensee und Larissa Enzi
© Tobias Witzgall
Martin Trippensee
Martin Trippensee
© Tobias Witzgall
Hanno Waldner und Genia Maria Karasek
Hanno Waldner und Genia Maria Karasek
© Tobias Witzgall
Patrizia Unger, Genia Maria Karasek und Larissa Enzi
Patrizia Unger, Genia Maria Karasek und Larissa Enzi
© Tobias Witzgall
Hanno Waldner, Maximilian Paier und Patrizia Unger
Hanno Waldner, Maximilian Paier und Patrizia Unger
© Tobias Witzgall
Patrizia Unger, Hanno Waldner und Maximilian Paier
Patrizia Unger, Hanno Waldner und Maximilian Paier
© Tobias Witzgall
Hanno Waldner und Larissa Enzi
Hanno Waldner und Larissa Enzi
© Tobias Witzgall
Martin Trippensee
Martin Trippensee
© Tobias Witzgall
Ensemble
Ensemble
© Tobias Witzgall
Martin Trippensee
Martin Trippensee
© Tobias Witzgall
Larissa Enzi
Larissa Enzi
© Tobias Witzgall
Patrizia Unger und Maximilan Paier
Patrizia Unger und Maximilan Paier
© Tobias Witzgall
Patrizia Unger
Patrizia Unger
© Tobias Witzgall
Hanno Waldner, Patrizia Unger und Maximilian Paier
Hanno Waldner, Patrizia Unger und Maximilian Paier
© Tobias Witzgall
Ensemble
Ensemble
© Tobias Witzgall

1000 Tutorials

Ronnie Brodetzky

Gebrauchsanweisung: How to get up from a chair

Uraufführung 12.09.2020 / Kammerspiele

Inhalt

Ein Klavier reparieren, ein Soufflé zubereiten, sich gegen einen Raubüberfall verteidigen: Das alles ist für den modernen Menschen kein Problem mehr. Wo man früher noch eine*n Expert*in um Hilfe bitten musste, ist die Lösung heute nur noch eine Suchanfrage weit entfernt – in Form eines YouTube-Tutorials. Nichts ist unmöglich, jedes Wissen wird demokratisch geteilt. Aber: Wie sieht es mit Dingen aus, von denen man bisher glaubte, sie richtig zu machen? Wie steht man von einem Stuhl richtig auf? Wie wischt man korrekt einen Fuß­boden? Was ist die beste Art, jemanden zu küssen? Wie trauert man am effizientesten um ein verstorbenes Haustier? Wie verliebt, streitet, trennt man sich fehlerfrei? Wie geht man mit den Unsicherheiten um, die aus dem Vergleich mit anderen entstehen – und wie mit den Fragen, deren Antwort sich eben nicht so leicht mit einem Klick finden lässt?

„1000 Tutorials“ treibt den Gedanken einer „Tutorial-Gesellschaft“ auf deren absurde Spitze. Mit viel Zuneigung und Zärtlichkeit zeichnet das Stück Figuren, die unbedingt alles richtig machen wollen, die Expert*innen sind für die seltsamsten Fähigkeiten, die dabei zugleich tragikomisch an ihren eigenen Gefühlen scheitern – und das alles basierend auf real existierenden YouTube-Tutorials. „1000 Tutorials“ macht Spaß, stimmt nachdenklich – und vielleicht lernt man nebenbei endlich, wie man denn nun den Fußboden richtig wischt.

Die israelische Regisseurin Ronnie Brodetzky ist bekannt für ihre phantasievollen Stücke mit ungewöhnlichen Konzepten, die sich dem Menschsein aus einem schrägen Winkel nähern. Ihre Produktion „Aquarium“, bei der ein junges Schauspielensemble Interview­texte von Salzburger Senior*innen lippensynchron verkörperte, feierte in der Spielzeit 2018/2019 großen Erfolg beim Publikum.

 „How to get up from a chair“ wurde in Haifa uraufgeführt; nun wird für die österreichische Version „1000 Tutorials“ zusammen mit der Autorin Lea Mantel, die auch schon an  „Aquarium“ mitarbeitete, ein völlig neuer Text erstellt. Ausstatterin Ruth Miller und Choreo­graphin Tal Cohn, die „Aquarium“ seine Farben­freude und Energie verliehen, sind ebenfalls an „1000 Tutorials“ beteiligt.

Dauer: 1 h 20 min / keine Pause

Pressestimmen

„ ‚1000 Tutorials‘, das Brodetzky in einer Salzburger Fassung präsentiert, zieht seinen Reiz aus einer präzisen Choreografie der sechs Schauspieler. […] Diese irrwitzigen Tutorials […] spinnt Ronnie Brodetzky weiter und formt plastische Schicksale. Der Schein der Internet-Erfolgsblase weicht bald den Tücken der Realität und mündet in veritable Lebenskrisen.“

 

Salzburger Nachrichten

"Endlich wieder Theater! Nach einer viel zu langen Pause meldet sich das Salzburger Landestheater zurück. Und zwar mit einem wunderschönen Stück namens 1000 TUTORIALS. Anders als bei so mancher Gebrauchsanleitung gilt hier: unbedingt anschauen! […] Dank großartiger Schauspieler*innen und genialer Inszenierung gibt es in 1000 TUTORIALS ziemlich viel zu lachen, so dass man sich wünscht, das Stück würde doppelt so lange dauern. Trotzdem ist 1000 TUTORIALS im Kern ein ernstes, ja trauriges Stück. Weil es uns vor Augen führt, dass wir trotz Milliarden von Antworten immer noch kein Stückchen schlauer sind, als zuvor."

Fräulein Flora