Der Schuh des Manitu
Der Schuh des Manitu
© Anna-Maria Löffelberger

Der Schuh des Manitu

Martin Lingnau

Musik von Martin Lingnau / Liedtexte von Heiko Wohlgemuth Buch von John von Düffel und Heiko Wohlgemuth / Idee und Konzept von Andreas Gergen / Eine Produktion des Deutschen Theaters München und des Salzburger Landestheaters in Kooperation mit Stage Entertainment & herbX film GmbH

PREMIERE 23.01.2021 / LANDESTHEATER

Inhalt

Aufführungsserie 2020 am Deutschen Theater München auf 2021 verschoben. Salzburg-Premiere findet wie geplant am 23. Jänner 2021 statt.

www.derschuhdesmanitu.at

Das vom Salzburger Landestheater produzierte Musical „Der Schuh des Manitu“ wird nicht wie geplant am 15. Oktober 2020 in München Premiere feiern. Das Deutsche Theater München, das als Produktionspartner des Landestheaters die Premiere des Musicals präsentieren wollte, hat die Produktion für 2020 abgesagt.

Das Salzburger Landestheater bedauert, dass die Produktion in München keine Spielgenehmigung erhalten hat. Intendant Carl Philip von Maldeghem: „Andreas Gergen und sein wunderbares Musicalensemble, das wir mit Sorgfalt gecastet haben, sind premierenreif. Wir bedauern, dass die Premiere in München nicht stattfinden wird. Wir werden aber auf jeden Fall bei der Planung bleiben, dass die Premiere in Salzburg am 23. Jänner 2021 stattfindet.“

 

Der Film von Michael Bully Herbig gehört in Österreich bis heute zu den erfolgreichsten Kinoproduktionen, jetzt kommt das Musical ans Salzburger Landestheater! Es bringt den unverwechselbaren Charme des Kultfilms live auf die Bühne, die Musicalfassung setzt dessen komödiantischste Momente kongenial in Musik um. Neben den mitreißenden Melodien aus der Feder von Martin Lingnau sind auch Originalsongs wie „Superperforator“ und das „Lebkuchenherz“ dabei.

Die Blutsbrüder Abahachi und Ranger leihen sich Geld beim Schoschonen-Häuptling, um vom Ganoven Santa Maria ein Stamm-Lokal zu kaufen – doch dieses entpuppt sich als umfallende Kulisse. Der Häuptlingssohn flieht mit dem Geld, wird aber von Santa Maria erschossen. Der Schoschonen-Häuptling hält Abahachi und Ranger für die Mörder, doch sie können durch „Zufall“ dem Marterpfahl entkommen. Um an Geld zu gelangen, suchen sie nach Teilen einer Schatzkarte, die ihnen den Weg zu einem versteckten Edelstein weisen soll. Dabei sind sie auf die Hilfe von alten Bekannten angewiesen …

Die Produktion entsteht am Salzburger Landestheater, feiert ihre Premiere in München und kommt im Jänner 2021 nach Salzburg. So erreicht der Bühnenspaß aus dem Wilden Westen in Kooperation mit dem Deutschen Theater München endlich Bayern und Österreich.

Stage Entertainment und herbX als Lizenz­geber ermöglichen erstmals seit der Berliner Uraufführung eine Neuproduktion des Musicals und geben die Rechte exklusiv an das Salzburger Landestheater und das Deutsche Theater München.

Andreas Gergen inszenierte mittlerweile über 80 Opern, Operetten und Musicals und zählt längst zu den Top-Musical-Regisseuren im deutschsprachigen Raum. Gemeinsam mit Simon Eichenberger als Choreograph versammelt er ein All-Star-Team der deutsch­sprachigen Musicalszene im Wilden Westen.