• Michael Niavarani
    © Jan Frankl

Die Freiheit des Lachens

Wettbewerb „Neue Komödie“

Zu komisch für’s Theater?

Wettbewerb: 14.03.2019 / Landestheater

Inhalt

Michael Niavarani präsentiert den Wettbewerb „Neue Komödie“ am Salzburger Landestheater

Einer der beliebtesten Kabarettisten Österreichs, eine Jury aus prominenten Persönlichkeiten der TV- und Kabarettszene und ausgewählte komödiantische Texte aus der Feder vielversprechender NachwuchsautorInnen – das sind die Zutaten für einen hochkarätigen Abend voller Spaß, Spannung und bester Unterhaltung: Der Komödienwettbewerb „Die Freiheit des Lachens“ findet seine amüsante Fortsetzung auf der großen Bühne des Salzburger Landestheaters – moderiert von niemand Geringerem als Michael Niavarani!

Der Erfolg war enorm, als das Salzburger Landestheater 2017 gemeinsam mit dem Schultz & Schirm Bühnenverlag einen Wettbewerb für komödiantische deutschsprachige Texte ausschrieb. Mehr als 50 Einsendungen bewiesen das große Interesse. Das Schauspielensemble stellte ausgewählte Beiträge vor, die renommierte Jury kommentierte – und die Zuschauer entschieden sich für Theodora Bauers „papier.waren.pospischil“ als Siegerstück.

Im Rahmen des Autorenfestivals FREISPIEL geht es in eine neue Runde und wiederum sind Comedy-, Kabarett-, TV- und Theaterautorinnen und -autoren eingeladen, Komödien einzureichen.

Der TV-Produzent, Regisseur und Comedy-Spezialist Thorsten Sievert ist Kurator des Wettbewerbs, Michael Niavarani moderiert den Wettbewerb am 14. März 2019 um 19.30 Uhr und der Theaterverlag Schultz & Schirm zeichnet als Kooperationspartner des Landestheaters für die Siegerprämie über € 3.000,- sowie einen Verlagsvertrag verantwortlich.

Ziel ist es, eine neue Generation von Komödienautorinnen und -autoren zu finden und zu fördern. Die besten acht Einreichungen werden ausgewählt und in einer szenischen Lesung in Ausschnitten vorgestellt. Eine prominente Jury aus Persönlichkeiten aus Theater, TV, Comedy oder Kabarett bewertet live diese Stücke. Die Entscheidung aber für das Siegerstück liegt beim Publikum!

Einsendungen können bis 15. Dezember 2018 an das Salzburger Landestheater gesendet werden:
Lachen@salzburger-landestheater.at

Weitere Informationen finden Sie unter
http://schultzundschirm.com/freiheit-des-lachens/