Die Zauberflöte (MT) / Edouard Funck und Papageno
Die Zauberflöte (MT) / Edouard Funck und Papageno
© Anna-Maria Löffelberger
Die Zauberflöte (MT) / Claudia Carus
Die Zauberflöte (MT) / Claudia Carus
© Anna-Maria Löffelberger
Die Zauberflöte (MT) / Claudia Carus und Tamino
Die Zauberflöte (MT) / Claudia Carus und Tamino
© Anna-Maria Löffelberger
Die Zauberflöte (MT) / Tamino und Claudia Carus
Die Zauberflöte (MT) / Tamino und Claudia Carus
© Anna-Maria Löffelberger
Die Zauberflöte (MT) / Tamino und Claudia Carus
Die Zauberflöte (MT) / Tamino und Claudia Carus
© Anna-Maria Löffelberger
Die Zauberflöte (MT) / Tamino und Claudia Carus
Die Zauberflöte (MT) / Tamino und Claudia Carus
© Anna-Maria Löffelberger
Die Zauberflöte (MT) / Tamino und Claudia Carus
Die Zauberflöte (MT) / Tamino und Claudia Carus
© Anna-Maria Löffelberger
Die Zauberflöte (MT) / Tamino und Claudia Carus
Die Zauberflöte (MT) / Tamino und Claudia Carus
© Anna-Maria Löffelberger
Die Zauberflöte (MT) / Tamino, Claudia Carus, Drei Damen und Papageno
Die Zauberflöte (MT) / Tamino, Claudia Carus, Drei Damen und Papageno
© Anna-Maria Löffelberger
Die Zauberflöte (MT) / Drei Damen, Tamino und Papageno
Die Zauberflöte (MT) / Drei Damen, Tamino und Papageno
© Anna-Maria Löffelberger
Die Zauberflöte (MT) / Pamina und Monostatos
Die Zauberflöte (MT) / Pamina und Monostatos
© Anna-Maria Löffelberger
Die Zauberflöte (MT) / Papageno, Monastatos und Pamina
Die Zauberflöte (MT) / Papageno, Monastatos und Pamina
© Anna-Maria Löffelberger
Die Zauberflöte (MT) / Pamina, Tamino, Papagena und Papageno
Die Zauberflöte (MT) / Pamina, Tamino, Papagena und Papageno
© Anna-Maria Löffelberger
Die Zauberflöte (MT) / Tamino und Drei Knaben
Die Zauberflöte (MT) / Tamino und Drei Knaben
© Anna-Maria Löffelberger
Die Zauberflöte (MT) / Tamino
Die Zauberflöte (MT) / Tamino
© Anna-Maria Löffelberger
Die Zauberflöte (MT) / Papageno und Pamina
Die Zauberflöte (MT) / Papageno und Pamina
© Anna-Maria Löffelberger
Die Zauberflöte (MT) / Monostatos, Papageno und Pamina
Die Zauberflöte (MT) / Monostatos, Papageno und Pamina
© Anna-Maria Löffelberger
Die Zauberflöte (MT) / Tamino, Papageno und Edouard Funck
Die Zauberflöte (MT) / Tamino, Papageno und Edouard Funck
© Anna-Maria Löffelberger
Die Zauberflöte (MT) / Papageno und Priester
Die Zauberflöte (MT) / Papageno und Priester
© Anna-Maria Löffelberger
Die Zauberflöte (MT) / Papagena und Papageno
Die Zauberflöte (MT) / Papagena und Papageno
© Anna-Maria Löffelberger
Die Zauberflöte (MT) / Edouard Funck, Pamina und Tamino
Die Zauberflöte (MT) / Edouard Funck, Pamina und Tamino
© Anna-Maria Löffelberger
Die Zauberflöte (MT) / Tamino, Pamina und Edouard Funck
Die Zauberflöte (MT) / Tamino, Pamina und Edouard Funck
© Anna-Maria Löffelberger
Die Zauberflöte (MT) / Papagena und Papageno
Die Zauberflöte (MT) / Papagena und Papageno
© Anna-Maria Löffelberger
Die Zauberflöte (MT) / Claudia Carus, Tamino, Pamina und Edouard Funck
Die Zauberflöte (MT) / Claudia Carus, Tamino, Pamina und Edouard Funck
© Anna-Maria Löffelberger

Die Zauberflöte (MT)

Wolfgang Amadeus Mozart

Ab 6 Jahren \ Eine Produktion des Salzburger Marionettentheaters in Kooperation mit dem Salzburger Landestheater

Premiere: 20.05.2015

Inhalt

Nicht nur ihre grandiosen Arien und unsterblichen Melodien, auch ihr phantastischer Bühnenzauber machten Mozarts »Zauberflöte« sofort nach ihrer Uraufführung 1791 in Wien zu einem Sensationserfolg – und bis heute gelingt es dieser Oper besser als jeder anderen, Kinder und Erwachsene gleichermaßen zu begeistern. Seit 1951 wird »Die Zauberflöte« im Salzburger Marionettentheater gespielt.

Schon Mozart konzipierte seine Oper vor über 200 Jahren als einen farbenfrohen Parforceritt mit unzähligen Szenenwechseln, Flugwerk und allerlei Fabelwesen, die Bühnen- und Kostümgewerke der größten Opernhäuser bis heute aufs äußerste herausfordern. Im Guckkasten der Marionettenbühne dagegen sind der schöpferischen Kreativität kaum Grenzen gesetzt. Carl Philip von Maldeghem adaptiert seine Landestheater-Inszenierung mit Menschen und Marionetten nun phantasievoll für das Marionettentheater.

Wie also wird es dem kühnen Tamino und seinem treuen Begleiter, dem Vogelfänger Papageno, gelingen, die schöne Pamina aus den Fängen Sarastros zu befreien? Wird die Macht der Liebe über die Kräfte des Bösen siegen? Auf der Bühne des Marionettentheaters begegnen sich Marionetten und Menschen in der Versuchsanordnung dieser Neuproduktion.

Dauer: 1 h 30 min \ eine Pause

 

Ausgewählter Termin

Sa. 30.05.2015 15.00

Marionettentheater · Preise V

Besetzung (am 30.05.2015)

Inszenierung Carl Philip von Maldeghem

Co-Regie Claudia Carus

Ausstattung Christian Floeren


Königin / Schlange Claudia Carus

Schikaneder / Sarastro Edouard Funck

Figurenspieler Ensemble des Salzburger Marionettentheaters

Pressestimmen

»Es gibt viel zu schauen – sowohl auf der Bühne als auch im Zuschauerraum, der von den Schauspielern und Marionettenspielern mal mit bunten Vögeln, mal mit gefährlich glitzernden Schlangen verzaubert wird. Alles in allem eine gelungene Inszenierung, die sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen auf große Begeisterung stieß.«

APA