Don Giovanni \ Anita Watson, Julianne Borg, John Zuckerman und Simon Schnorr
Don Giovanni \ Anita Watson, Julianne Borg, John Zuckerman und Simon Schnorr
© Christina Canaval
Don Giovanni \ Hubert Wild und Chor
Don Giovanni \ Hubert Wild und Chor
© Christina Canaval
Don Giovanni \ Hubert Wild, Karolina Plicková und Chor
Don Giovanni \ Hubert Wild, Karolina Plicková und Chor
© Christina Canaval
Don Giovanni \ Hubert Wild und Karolina Plicková
Don Giovanni \ Hubert Wild und Karolina Plicková
© Christina Canaval
Don Giovanni \ Johannes Wiedecke, Simon Schnorr, Marcell Bakonyi und Statisterie
Don Giovanni \ Johannes Wiedecke, Simon Schnorr, Marcell Bakonyi und Statisterie
© Christina Canaval
Don Giovanni \ Johannes Wiedecke, Simon Schnorr und Marcell Bakonyi
Don Giovanni \ Johannes Wiedecke, Simon Schnorr und Marcell Bakonyi
© Christina Canaval
Don Giovanni \ Johannes Wiedecke und Simon Schnorr
Don Giovanni \ Johannes Wiedecke und Simon Schnorr
© Christina Canaval
Don Giovanni \ Julianne Borg
Don Giovanni \ Julianne Borg
© Christina Canaval
Don Giovanni \ Karolina Plickovà, Hubert Wild, Julianne Borg, John Zuckerman und Anita Watson
Don Giovanni \ Karolina Plickovà, Hubert Wild, Julianne Borg, John Zuckerman und Anita Watson
© Christina Canaval
Don Giovanni \ Karolina Plickovà, Hubert Wild, Simon Schnorr, Chor und Statisterie
Don Giovanni \ Karolina Plickovà, Hubert Wild, Simon Schnorr, Chor und Statisterie
© Christina Canaval
Don Giovanni \ Karolina Plickovà, Simon Schnorr, Hubert Wild und Marcell Bakonyi
Don Giovanni \ Karolina Plickovà, Simon Schnorr, Hubert Wild und Marcell Bakonyi
© Christina Canaval
Don Giovanni \ Marcell Bakonyi und Julianne Borg
Don Giovanni \ Marcell Bakonyi und Julianne Borg
© Christina Canaval
Don Giovanni \ Marcell Bakonyi und Julianne Borg
Don Giovanni \ Marcell Bakonyi und Julianne Borg
© Christina Canaval
Don Giovanni \ Marcell Bakonyi und Simon Schnorr
Don Giovanni \ Marcell Bakonyi und Simon Schnorr
© Christina Canaval
Don Giovanni \ Marcell Bakonyi und Simon Schnorr
Don Giovanni \ Marcell Bakonyi und Simon Schnorr
© Christina Canaval
Don Giovanni \ Marcell Bakonyi und Simon Schnorr
Don Giovanni \ Marcell Bakonyi und Simon Schnorr
© Christina Canaval
Don Giovanni \ Marcell Bakonyi, Simon Schnorr und Statisterie
Don Giovanni \ Marcell Bakonyi, Simon Schnorr und Statisterie
© Christina Canaval
Don Giovanni \ Marcell Bakonyi und Simon Schnorr
Don Giovanni \ Marcell Bakonyi und Simon Schnorr
© Christina Canaval
Don Giovanni \ Simon Schnorr und Chor
Don Giovanni \ Simon Schnorr und Chor
© Christina Canaval
Don Giovanni \ Simon Schnorr und Hubert Wild
Don Giovanni \ Simon Schnorr und Hubert Wild
© Christina Canaval
Don Giovanni \ Simon Schnorr, Julianne Borg und Statisterie
Don Giovanni \ Simon Schnorr, Julianne Borg und Statisterie
© Christina Canaval
Don Giovanni \ Simon Schnorr und Julianne Borg
Don Giovanni \ Simon Schnorr und Julianne Borg
© Christina Canaval
Don Giovanni \ Simon Schnorr, Karolina Plicková und Statisterie
Don Giovanni \ Simon Schnorr, Karolina Plicková und Statisterie
© Christina Canaval
Don Giovanni \ Simon Schnorr, Marcell Bakonyi und Julianne Borg
Don Giovanni \ Simon Schnorr, Marcell Bakonyi und Julianne Borg
© Christina Canaval
Don Giovanni \ Simon Schnorr und Statisterie
Don Giovanni \ Simon Schnorr und Statisterie
© Christina Canaval

Don Giovanni

Wolfgang Amadeus Mozart

11.02.2011

Inhalt

Am Beginn steht ein Mord – Wolfgang Amadeus Mozart eröffnet seine Oper mit einem Paukenschlag, zugleich ein genialer Anstoß für die Handlung um eine erotische Ausnahmefigur: Don Giovanni. Er verführt, er vereinnahmt, er nimmt in Besitz – keine Frau kann sich Don Giovanni entziehen, dessen einziges Bestreben darin besteht, die augenblickliche Begierde zu befriedigen. Dieser Mann lebt nur im Hier und Jetzt. Und will er eine Frau für sich gewinnen, ist ihm jedes Mittel recht. Die berühmte Registerarie Leporellos berichtet von den Eroberungen seines Herrn, sie ist lang und zeugt von einem obsessiven Verlangen. Der Verlauf der Handlung zeigt uns dann den furchtlosen Libertin bei dem Versuch, der Liste weitere Namen hinzuzufügen. Er nimmt sich rücksichtslos, was er will, und lässt sich von keiner Gefahr abschrecken. Lieber geht er am Ende der Opernhandlung in den Tod, als seine Lebensmaxime aufzugeben. Gerade die Faszination eines völlig ungebundenen Eros macht »Don Giovanni« bis in die heutige Zeit hinein so anziehend. Denn keine Figur der Operngeschichte ist so frei wie Don Giovanni: Die Frauen sind sein glitzerndes Spielzeug, der Degen ist sein Gefährte und der Höllenfahrt geht er offenen Auges entgegen.

Ausgewählter Termin

Fr. 11.02.2011 19.00

Landestheater

Besetzung (am 11.02.2011)

Musikalische Leitung Leo Hussain

Inszenierung Jacopo Spirei

Ausstattung Bettina Richter

Lichtdesign Giuseppe di Iorio

Dramaturgie Bernd Feuchtner


Don Giovanni Simon Schnorr

Il Commendatore Johannes Wiedecke

Donna Anna Anita Watson
Stefanie C. Braun

Don Ottavio John Zuckerman

Donna Elvira Julianne Borg
Frances Pappas

Leporello Marcell Bakonyi

Masetto Hubert Wild

Zerlina Karolina Plicková