www.BRANDNERKASPER.at / Herbert Berger, Johannes Pillinger und Fritz Egger
www.BRANDNERKASPER.at / Herbert Berger, Johannes Pillinger und Fritz Egger
© Anna-Maria Löffelberger
www.BRANDNERKASPER.at / Britta Bayer und Fritz Egger
www.BRANDNERKASPER.at / Britta Bayer und Fritz Egger
© Anna-Maria Löffelberger
www.BRANDNERKASPER.at / Lindermeier, Gross, Waldner, Egger und Clementi
www.BRANDNERKASPER.at / Lindermeier, Gross, Waldner, Egger und Clementi
© Anna-Maria Löffelberger
www.BRANDNERKASPER.at / Fritz Egger und Britta Bayer
www.BRANDNERKASPER.at / Fritz Egger und Britta Bayer
© Anna-Maria Löffelberger
www.BRANDNERKASPER.at / Supper, Egger, Bayer, Berger und Pillinger
www.BRANDNERKASPER.at / Supper, Egger, Bayer, Berger und Pillinger
© Anna-Maria Löffelberger
www.BRANDNERKASPER.at / Ensemble
www.BRANDNERKASPER.at / Ensemble
© Anna-Maria Löffelberger
www.BRANDNERKASPER.at / Britta Bayer und Ensemble
www.BRANDNERKASPER.at / Britta Bayer und Ensemble
© Anna-Maria Löffelberger
www.BRANDNERKASPER.at / Britta Bayer und Ensemble
www.BRANDNERKASPER.at / Britta Bayer und Ensemble
© Anna-Maria Löffelberger
www.BRANDNERKASPER.at / Britta Bayer und Ensemble
www.BRANDNERKASPER.at / Britta Bayer und Ensemble
© Anna-Maria Löffelberger
www.BRANDNERKASPER.at / Fritz Egger und Britta Bayer
www.BRANDNERKASPER.at / Fritz Egger und Britta Bayer
© Anna-Maria Löffelberger
www.BRANDNERKASPER.at / Georg Clementi
www.BRANDNERKASPER.at / Georg Clementi
© Anna-Maria Löffelberger
www.BRANDNERKASPER.at / Sofie Gross und Georg Clementi
www.BRANDNERKASPER.at / Sofie Gross und Georg Clementi
© Anna-Maria Löffelberger
www.BRANDNERKASPER.at / Georg Clementi und Walter Sachers
www.BRANDNERKASPER.at / Georg Clementi und Walter Sachers
© Anna-Maria Löffelberger
www.BRANDNERKASPER.at / Walter Sachers und Georg Clementi
www.BRANDNERKASPER.at / Walter Sachers und Georg Clementi
© Anna-Maria Löffelberger
www.BRANDNERKASPER.at / Georg Clementi
www.BRANDNERKASPER.at / Georg Clementi
© Anna-Maria Löffelberger
www.BRANDNERKASPER.at / Sofie Gross, Britta Bayer, Georg Clementi und Walter Sachers
www.BRANDNERKASPER.at / Sofie Gross, Britta Bayer, Georg Clementi und Walter Sachers
© Anna-Maria Löffelberger
www.BRANDNERKASPER.at / Sofie Gross und Hanno Waldner
www.BRANDNERKASPER.at / Sofie Gross und Hanno Waldner
© Anna-Maria Löffelberger
www.BRANDNERKASPER.at / Johannes Pillinger, David Lindermeier und Herbert Berger
www.BRANDNERKASPER.at / Johannes Pillinger, David Lindermeier und Herbert Berger
© Anna-Maria Löffelberger
www.BRANDNERKASPER.at / Franz Supper, Georg Clementi und Walter Sachers
www.BRANDNERKASPER.at / Franz Supper, Georg Clementi und Walter Sachers
© Anna-Maria Löffelberger
www.BRANDNERKASPER.at / Franz Supper
www.BRANDNERKASPER.at / Franz Supper
© Anna-Maria Löffelberger
www.BRANDNERKASPER.at / Ensemble
www.BRANDNERKASPER.at / Ensemble
© Anna-Maria Löffelberger
www.BRANDNERKASPER.at / Fritz Egger und Sofie Gross
www.BRANDNERKASPER.at / Fritz Egger und Sofie Gross
© Anna-Maria Löffelberger
www.BRANDNERKASPER.at / Ensemble
www.BRANDNERKASPER.at / Ensemble
© Anna-Maria Löffelberger
www.BRANDNERKASPER.at / Ensemble
www.BRANDNERKASPER.at / Ensemble
© Anna-Maria Löffelberger
www.BRANDNERKASPER.at / Britta Bayer, Georg Clementi und Fritz Egger
www.BRANDNERKASPER.at / Britta Bayer, Georg Clementi und Fritz Egger
© Anna-Maria Löffelberger
www.BRANDNERKASPER.at / Fritz Egger
www.BRANDNERKASPER.at / Fritz Egger
© Anna-Maria Löffelberger

www.BRAND­NER­KASPER.at / UA

Volkmar Kamm

Volksstück mit Musik nach den Erzählungen „Die Gschicht vom Brandner Kasper oder Das Spiel ums Leben“ von Franz von Kobell und „Der Münchner im Himmel“ von Ludwig Thoma

Premiere: 29.01.2015

Inhalt

Die Geschichte vom Brandner Kasper gehört zu den beliebtesten Volkssagen – ursprünglich im Bayerischen daheim, ist von Kobells Geschichte auch gern in Österreich angesiedelt worden. Volkmar Kamm, der in Salzburg bereits Erfolgsproduktionen wie »Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull«, »The King's Speech« und »Homo Faber« inszenierte, hat die Geschichte für Salzburg neu bearbeitet und Himmel und Erde dabei von heute aus betrachtet. Johannes Pillinger schreibt im Auftrag des Salzburger Landestheaters die Musik zum neuen Volksstück.

Der Brandner Kasper ist ein Kleinbauer und »Spaß- und Liedermacher«, der sich mit Witz und Phantasie gegen die pragmatische Welt stemmt. Ein Don Quijote des Alpenlandes; ein Lebenskünstler, der selbst dem Tod ein Schnippchen schlägt. Als ihm nach einem Jagdunfall der Boandlkramer erscheint, ergaunert sich der Brandner Kasper etliche zusätzliche Lebensjahre. Das bringt die himmlische Registratur gehörig durcheinander und löst hektische Notmaßnahmen aus. Aber auch der Brandner Kasper hat keine Freude am Zeitgewinn, denn das neue Leben zeigt sich humorlos und spielt ihm übel mit. Und ein Blick ins Jenseits verheißt kaum Besserung – so ist guter Rat teuer ...


Am Salzburger Landestheater übernimmt Fritz Egger die Paraderolle des Brandner Kasper, ihm zur Seite steht Britta Bayer als Boandlkramer.

Als besonderes Highlight werden zu den Reihen im Zuschauerraum sechs weitere Plätze auf Bierbänken im vorderen Bühnenbereich verkauft. Sie sind eingeladen, unmittelbar am Geschehen teilzunehmen und sich mit Speis und Trank bewirten zu lassen! Die Tickets hierfür erhalten Sie an den Kassen oder im Abobüro des Landestheaters.

Dauer: ca. 2 h 20 min / eine Pause

Pressestimmen

»Liebevoll sind die vielen Nebenfiguren gezeichnet, die vom Ensemble mit Spielfreude umgesetzt werden. Georg Clementi etwa, der als tirolernder Försterschurke auf Brandners Anwesen spitzt, um ein Wellnesshotel zu bauen. Oder das grenzüberschreitende »Amigo«-Politikertandem von Walter Sachers und Axel Meinhardt (Kostüme: Uschi Haug). Der Nockherberg lässt grüßen! Auch Sofie Gross wirkt als resche Schwiegertochter authentisch. […] Dabei gewinnt Britta Bayer – nomen est omen – verdientermaßen die Publikumsgunst. Die brillante Volksschauspielerin verkörpert den Boandlkramer hinreißend, herrscht den Kasper mit blau-weißer Verzweiflung an.«

Salzburger Nachrichten

»Ganz im Stile bäuerlicher Volksstücke bietet Kamms Version reichlich Platz für hemdsärmelige Schmähs wie zeitgeistige Anspielungen."

Der Standard

»Als erfahrener Volkskomödiant ist Fritz Egger eigentlich eine Idealbesetzung für den schlitzohrigen Hallodri, doch stiehlt ihm Britta Bayer als hexenähnlicher »Boandlkramer« im Dauerrausch (Kostüme Uschi Haug) regelmäßig die Show. Glücklicherweise hat ihre Rolle bei Kamm eine echte Aufwertung erfahren.«

DrehPunktKultur

»So einiges ist zwar gewöhnungsbedürftig, doch für Liebhaber des alten Volksstückes erweist sich Britta Bayer in der Rolle des Boandlkramers als Idealbesetzung. Mit zittriger, wehklagender Stimme schüttet sie Kirschgeist um Kirschgeist in sich hinein, natürlich nur gegen die Kälte, und lässt sich dann vom Brandner Kasper um den Finger wickeln. […] Konrad Kulke (Bühne) schuf ein grandioses Himmel-Bühnenbild mit einer spektakulären Wand für die vielen Aktenordner. Volkmar Kamm hat das Stück mit jeder Menge Lokalkolorit versehen, heikle aktuelle Themen aufgegriffen und diese mit Witz, Ironie und einigen Kalauern serviert. Die Schauspieler hatten sichtlich Spaß daran, ihre komödiantischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen.«

Dorfzeitung

Besetzung

Inszenierung Volkmar Kamm

Musik Johannes Pillinger

Bühne Konrad Kulke

Kostüme Uschi Haug

Dramaturgie Svenja Gottsmann


Der Brandner Kasper Fritz Egger

Toni / Gothic Fan / Bärenthaler David Lindermeier

Girgl / Peter Lohmeyer / Reporter Hanno Waldner

Kathi Sofie Gross

Der Landeshauptmann / Petrus Walter Sachers

Der Ministerpräsident / Auktionator Axel Meinhardt

Engler / Empfangsengel Peter Georg Clementi

Der Boandlkramer Britta Bayer

Pfarrer / Engel Aloisius Franz Supper
Werner Friedl

Sanitäter / Wacheengel / Rechtsanwalt u.a. Johannes Pillinger
Herbert Berger