Kirsten Dephoff

Kostüm

Kirsten Dephoff studierte an der Kunstakademie Düsseldorf bei Prof. Karl Kneidl. Seit 1991 freischaffende Kostüm- und Bühnenbildnerin. Zusammenarbeit u. a. mit Götz Friedrich, Gregor Horres, Gerd Heinz, Stephan Rottkamp, Christof Seeger-Zurmühlen, Dedi Baron, Amélie Niermeyer unter anderem an der Deutschen Oper Berlin, Residenztheater München, Schauspielhaus Düsseldorf, Schauspiel Frankfurt, Staatstheater Stuttgart, Staatsoper Hannover, Staatstheater Mainz. Ausland Engagements u. a. in die Schweiz (Theater Basel, Theater Bern), Luxemburg, Nationaloper Slowenien (Ljubljana) und Habima Theater Israel (Tel Aviv).

 2019 Bühnen- und Kostümbild für die Produktion „Tartuffe“ am Theater Krefeld Mönchengladbach, sowie „Ich und Ich“ am Theater Wuppertal in der Regie von Dedi Baron. Mit Amelie Niermeyer arbeitete sie zuletzt an der Bayerischen Staatsoper 2016 „La Favorite“, Theater an der Wien 2017 „Elisabetta“, 2019 „Rusalka“ und an der Hamburger Staatsoper 2021 „Lucia di Lammermoor“.

Letzte Arbeiten am Landestheater Salzburg „Wozzeck“, „La Clemenza di Tito“, „Rigoletto“ ebenfalls in der Regie von Amelie Niermeyer.

2006 Kostümausstattung am Berliner Friedrichstadtpalast. Kostümbilder für Film- und Fernsehproduktionen. Im Jahr 1999 hatte sie eine Gast-Professur an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg inne.

Productions