Jimena Echeverri Ramírez

Die gebürtige Kolumbianerin studierte Spanische Philologie und Anglistik an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und schloss das Studium mit einem B.A. ab. Während ihres Studiums arbeitete sie als Hospitantin und Gast-Regieassistentin im Schauspielhaus Kiel. In der Spielzeit 2012/2013 wurde sie an diesem Haus fest engagiert und arbeitete dort drei Jahre.

Während ihres zweiten Assistenzjahres inszenierte sie den Monolog „Judas“ von Lott Vekemmans, welcher in der folgenden Spielzeit wieder aufgenommen wurde. Darauf folgte die Inszenierung „Gelber Mond“ von David Greig.

Das Jugendstück „Cyber Cyrano“ von István Tasnádi war 2015/2016 die erste Arbeit von Jimena Echeverri Ramirez am Salzburger Landestheater, die seit dieser Spielzeit freischaffend tätig ist. In der Spielzeit 2016/2017 inszenierte Jimena Echeverri Ramirez zum ersten Mal im Opernhaus Kiel das Weihnachtsmärchen „Aschenputtel“.