Marike Moiteaux

Regisseurin

Marike Moiteaux ist 1982 in Göttingen geboren. Zunächst war sie Regieassistentin am Hamburger Thalia Theater, dann am Deutschen Theater in Berlin. Sie machte einen kurzen Abstecher zum Film und assistierte bei Christian Schwochows Fernsehfilm „Die Täter – Heute ist nicht alle Tage“ über die Terrorzelle NSU. Ihre erste Arbeit mit Ben Becker war „Ich, Judas“ (2015) im Berliner Dom, wo sie die künstlerische Leistung übernahm und auch mit John von Düffel zusammenarbeitete, den sie bereits vom Deutschen Theater kannte. Im Folgenden arbeitete sie ebenfalls mit Becker an der „Verführung des Pentheus“ und an „Macbeth“.

Fürs Salzburger Landestheater inszenierte sie nun in der Spielzeit 2018/19  „Caligula“ mit Ben Becker in der Hauptrolle. Die Teamregie mit John von Düffel ist in dieser Konstellation für beide ein Debüt.

Productions