Ruth Miller

machte 2014 am Kibbutzim College of Education, Technology and the Arts ihren Abschluss in Kostüm- und Bühnenbild.
2015 erhielt sie ein Stipendium für die Ausstattung der Produktion „MONOSHOW“ am Ornat Porat Theater und war 2016 für die Israeli Theater Awards fürs beste Kostümbild nominiert. Unter anderem arbeitete sie außerdem an „Solika“ und „The Good Soul of Szechuwan“ am Be’er Sheva Theater, „Circus of Jews“ am Haifa Theater, „Hope: A Tragedy“ an der Goodman Acting School, „Slaughterhouse 5“ beim Acre Festival 2015 und „Bdidim“ und „Tango“ am Kibbutzim College. Zuletzt entwarf sie 2019 die Kostüme für „Cause of Death: Unknown“ am Habima Israel National Theater. Mit Ronnie Brodetzky arbeitete sie bereits an „White Lie“ und „Aquarium“ (Kibbutzim College und Haifa Theater), auf denen das Prinzip des Salzburger „Aquariums“ basiert.

Productions