Sarah Zaharanski

Sarah Zaharanski, geboren 1989 in Hallein, studierte Schauspiel an der Kunstuniversität Graz. Während des Studiums arbeitete sie u.a. mit Johann Kresnik, Igor Bauersima und Peter Jordan und spielte am Schauspielhaus Graz und der Schaubühne Berlin. Ihre künstlerische Diplomarbeit „Heute wär ich mir lieber nicht begegnet“, eine Dramatisierung des Romans von Herta Müller, wurde ausgezeichnet und zum Fringe Festival der Ruhrfestspiele eingeladen. Zuletzt war sie in „Antigone“ in der Regie von Lore Stefanek am Stadttheater Klagenfurt und in „Schwarze Milch“ am Schauspielhaus Graz (Regie: Jan Stephan Schmieding) zu sehen. Außerdem steht sie für Film- und Fernsehproduktionen vor der Kamera (zuletzt Altaussee Krimi und SOKO Donau/Wien) und feierte Erfolge als Sprecherin für Hörbuch/Hörspiel und Ö1 (Radiopreis der Erwachsenenbildung 2018, 1. Preis Berliner Hörspielfestival 2021).

www.sarahzaharanski.com