Sebastian Smulders

Geboren in der Eifel und aufgewachsen am Niederrhein, absolvierte Sebastian Smulders sein Studium im Fachbereich Musical/Show an der Universität der Künste in Berlin.

Bereits während seines Studiums spielte er in der Uraufführung von „Kauf dir ein Kind“ an der Neuköllner Oper. Danach folgten Engagements u. a. in „Cabaret“ in der Bar jeder Vernunft, in „Irma La Douce“ an der Tribüne Berlin sowie als Thomas in „Pippi Langstrumpf“ an den Schauspielbühnen Stuttgart. Im Wiener Ronacher war er bei der deutschsprachigen Erstaufführung von „Frühlingserwachen“ sowie in Roman Polanskis „Tanz der Vampire“ u. a. als Alfred zu sehen. 2011 spielte er Rolf Gruber in „The Sound of Music“ am Salzburger Landestheater. Am Theater St. Gallen war er in der Uraufführung „Moses – Die 10 Gebote“, auf der Freilichtbühne Tecklenburg in „Sunset Boulevard“ und „Joseph and the Amazing Technicolour Dreamcoat“ zu sehen. 2015 war er Rocky in der Open-Air Produktion „The Rocky Horror Show“ am Domplatz in Magdeburg. In der „West Side Story“ der Vereinigten Bühnen Bozen spielte er Riff. Am Landestheater Detmold schlüpfte er für „Dracula“ in die Rolle des Renfield. Als Tunny begeisterte er das Pulikum im offMusical in Frankfurt in der deutsch-sprachigen Erstaufführung von „American Idiot“.

Productions