Sissi Qi Wang

Chormitglieder

Die Mezzosopranistin Sissi Qi Wang, in Qingdao (China) geboren, studierte Gesang an der Hochschule der Künste in Bremen und an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Seit 2018 studiert sie Gesang an der Hochschule für Musik in Mainz.

Bühnenerfahrung konnte sie in zahlreichen Rollen, unter anderem am Theater Aachen sowie bei Hochschulproduktionen, sammeln. Seit 2013 stand sie mit verschiedenen Rollen auf deutschen Bühnen, u. a. mit der Bremer Shakespeare Company als Cherubino in Mozarts „Le Nozze di Figaro“ sowie als Zita in Puccinis „Gianni Schicchi“. Zuletzt war sie in der Rolle des Musikers in Puccinis „Manon Lescaut“ am Staatstheater Mainz zu hören.

Zuvor sang sie u. a. als Sesto in Mozarts „La Clemenza di Tito“, als Försterin und Eule in „Das schlaue Füchslein“ sowie Glaša und Fekluša in „Káta Kabanová“ von Janáček. Sie sang in Solo-Konzerten in der Kölner Neustadt und der Aachener Citykirche. Zudem gab sie mehrere Benefizkonzerte in Bonn. 2020 trat sie beim Musiksommer in Rheinsberg auf.

2021 hat sie beim International Grandi Voci Gesangswettbewerb in Salzburg den Mozart Preis gewonnen.

Seit der Spielzeit 2020/2021 singt Sissi Qi Wang im Opernchor am Salzburger Landestheater.

Productions