Opera 2024/2025

Rossinis „Die Reise nach Reims“ eröffnet den Premierenreigen des Salzburger Landestheaters, inszeniert von Andrea Bernard – Carlo Benedetto Cimento, erster Kapellmeister am Salzburger Landestheater, leitet das Mozarteumorchester Salzburg. In der Felsenreitschule inszeniert Johannes Reitmeier „Der Freischütz“ von Carl Maria von Weber unter der musikalischen Leitung von Musikdirektor Leslie Suganandarajah. In Thomas Mikas Interpretation von „Hänsel und Gretel“ wird Humperdincks Märchenoper auf der Bühne des Salzburger Landestheaters präsentiert. Mit Flotows Oper „Martha“ spielt das Landestheater eine der weltweit meistgespielten Opern des 19. Jahrhunderts. Christiane Lutz setzt das Werk in Szene, die musikalische Leitung übernimmt Tobias Meichsner. Einer der zentralen Spielplanschwerpunkte des Landestheaters ist die Pflege des Mozartrepertoires und seiner Zeitgenossen – in der kommenden Spielzeit kommt Antonio Salieris „Die verdrehte Welt“ („Il mondo alla rovescia“) auf die Bühne. Alexandra Liedtke führt Regie, während Carlo Benedetto Cimento die musikalische Leitung übernimmt. Zeitgenössisch ist „The Endz“, die Hip-Hopera des Multi-Story Orchestras, orchestriert von Kate Whitley. Die Regisseurinnen Christine Arnold und Patricia Pfisterer bringen das Werk zusammen mit Leslie Suganandarajah und Tobias Meichsner im Orchesterhaus Kulturbezirk Nonntal auf die Bühne.