• Die nackte Wahrheit \ Beatrix Doderer
    © Christina Canaval
  • Die nackte Wahrheit \ Diana Marie Müller, Tim Oberließen und Beatrix Doderer
    © Christina Canaval
  • Die nackte Wahrheit \ Tim Oberließen und Beatrix Doderer
    © Christina Canaval
  • Die nackte Wahrheit \ Tim Oberließen und Beatrix Doderer
    © Christina Canaval
  • Die nackte Wahrheit \ Diana Marie Müller und Beatrix Doderer
    © Christina Canaval
  • Die nackte Wahrheit \ Tim Oberließen, Diana Marie Müller und Beatrix Doderer
    © Christina Canaval
  • Die nackte Wahrheit \ Tim Oberließen und Beatrix Doderer
    © Christina Canaval
  • Die nackte Wahrheit \ Beatrix Doderer und Tim Oberließen
    © Christina Canaval
  • Die nackte Wahrheit \ Marcus Brien, Tim Oberließen, Beatrix Doderer und Lisa Müller-Trede
    © Christina Canaval
  • Die nackte Wahrheit \ Tim Oberließen und Beatrix Doderer
    © Christina Canaval
  • Die nackte Wahrheit \ Beatrix Doderer
    © Christina Canaval
  • Die nackte Wahrheit \ Corinna Ketter und Axel Meinhardt
    © Christina Canaval
  • Die nackte Wahrheit \ Diana Marie Müller und Nadia Migdal
    © Christina Canaval
  • Die nackte Wahrheit \ Tim Oberließen,Axel Meinhardt und Diana Marie Müller
    © Christina Canaval
  • Die nackte Wahrheit \ Axel Meinhardt, Corinna Ketter, Diana Marie Müller und Beatrix Doderer
    © Christina Canaval
  • Die nackte Wahrheit \ Beatrix Doderer, Corinna Ketter und Nadia Migdal
    © Christina Canaval
  • Die nackte Wahrheit \ Axel Meinhardt und Corinna Ketter
    © Christina Canaval
  • Die nackte Wahrheit \ Lisa Müller-Trede, Tim Oberließen und Marcus Brien
    © Christina Canaval
  • Die nackte Wahrheit \ Beatrix Doderer und Axel Meinhardt
    © Christina Canaval

Die nackte Wahrheit (The Naked Eye)

by Paul Rudnick

Premiere: 11/23/2013

Synopsis

»Political correctness is the declared enemy of comedy«. That is the credo of American author Paul Rudnick. »l think if one can destroy political views by humor, then they were not strong and convincing enough from the start. I would like to simply celebrate the absurdity.« With »The Naked Eye«, as the ambiguous original title is called, Rudnick created a modern comedy of manners that humorously puts boggeddown clichés to test. The stumbling block is an upcoming exhibition of the aspiring young photo artist, Alex Del Flavio, who would like to shake up the
public with sexually explicit photos in order to give his career a new push. A tactic that is said to have often functioned also on this side of the Atlantic, but does not really coincide in all details with the values of the curator, Nan Bemiss. As a board member of the gallery and the wife of a Republican senator who wants to become the next governor, she therefore has a little bitty request to the artist several offensive pictures should be removed before the opening of the exhibition – whereby a turbulent game is set into motion …

Duration: approx. 2 hours 10 mins \ 1 interval

Reviews

Regisseur Marco Dott hat auf der geschmackvoll-kühlen Bühne von Manuela Weilguni dem Stück entscheidend zu starker Wirkung verholfen und die acht Schauspieler gut geführt. Auf der Bühne standen die wandlungsfähig-starke Beatrix Doderer in der Hauptrolle der Kuratorin und »Berufsgattin« Nan, Tim Oberließen als der verschlagene Künstler Alex, Diana Marie Müller als lesbische Assistentin Mumbali, Axel Meinhardt als gnadenlos republikanischer US-Gouverneur in spe, Nadia Migdal als sensationell quirlige Tussi-Tochter, Corinna Ketter als gar nicht so doofer Seitensprung sowie Lisa Müller-Trede und Marcus Brien als herrlich affektierte Galeristen. Endlich wieder einmal richtig Sinn und kluger Spaß im Theater.

SVZ / Apa

Das Bemerkenswerte an der Inszenierung von Marco Dott ist, dass es ihm und seiner Ausstatterin Manuela Weilguni gelingt, haarscharf so zu verfahren, wie dies in amerikanischen Serien und Filmen geschieht. Erbarmungslos wird mit Klischees aufgefahren, eine vermeintliche Pointe jagt die andere. Es wird viel gelacht. […] Auch das Ensemble hat Spaß damit, einmal nicht Charaktere, sondern Klischees vorzuführen. Nichts gibt es an der biederen Politikerfrau (Bearix Doderer) auszusetzen, ebenso wenig an dem strebsamen Künstler (Tim Oberließen), der Kotzbrocken-Politiker (Axel Meinhardt) macht seine Sache gut und die Quoten-Schwarze (Diana Marie Müller) macht nichts falsch. Das Sprechtempo der Politikertochter (Nadia Migdal) muss sogar bewundert werden.

 

Salzburger Nachrichten

Im zweiten Teil (viel treppauf treppab in Manuela Weilgunis Bühne) kommt dank des schauspielerischen Wachstums griffiges Tempo hinein (Regie: Marco Dott). Beatrix Doderer steigert sich beachtlich, Tim Oberließen legt den Foto-Star geradlinig an, Diana Marie Müller gibt eine selbstbewusst lesbische Assistentin Mumbali mit Aggressions-Tick, Axel Meinhardt den verlogenen Republikaner und Corinna Ketter die aufreizend dralle Senatoren-Schlampe. Eine furchterregend herrlich schrill überdrehte Tochter Sissy stellt Nadia Migdal auf die Bretter, gleichsam ein Komöden-Galopp.

 

Kronenzeitung