Alpenkönig und Menschenfeind / Ensemble
Alpenkönig und Menschenfeind / Ensemble
© Anna-Maria Löffelberger
Alpenkönig und Menschenfeind / Marcus Bluhm und Ensemble
Alpenkönig und Menschenfeind / Marcus Bluhm und Ensemble
© Anna-Maria Löffelberger
Alpenkönig und Menschenfeind / Nikola Rudle und Hanno Waldner
Alpenkönig und Menschenfeind / Nikola Rudle und Hanno Waldner
© Anna-Maria Löffelberger
Alpenkönig und Menschenfeind / Axel Meinhardt, Britta Bayer, Nina Steils und Georg Clementi
Alpenkönig und Menschenfeind / Axel Meinhardt, Britta Bayer, Nina Steils und Georg Clementi
© Anna-Maria Löffelberger
Alpenkönig und Menschenfeind / Britta Bayer und Georg Clementi
Alpenkönig und Menschenfeind / Britta Bayer und Georg Clementi
© Anna-Maria Löffelberger
Alpenkönig und Menschenfeind / Christoph Wieschke
Alpenkönig und Menschenfeind / Christoph Wieschke
© Anna-Maria Löffelberger
Alpenkönig und Menschenfeind / Christoph Wieschke und Sofie Gross
Alpenkönig und Menschenfeind / Christoph Wieschke und Sofie Gross
© Anna-Maria Löffelberger
Alpenkönig und Menschenfeind / Georg Clementi und Christoph Wieschke
Alpenkönig und Menschenfeind / Georg Clementi und Christoph Wieschke
© Anna-Maria Löffelberger
Alpenkönig und Menschenfeind / Ensemble
Alpenkönig und Menschenfeind / Ensemble
© Anna-Maria Löffelberger
Alpenkönig und Menschenfeind / Hanno Waldner, Nikola Rudle, Marcus Bluhm und Britta Bayer
Alpenkönig und Menschenfeind / Hanno Waldner, Nikola Rudle, Marcus Bluhm und Britta Bayer
© Anna-Maria Löffelberger
Alpenkönig und Menschenfeind / Marcus Bluhm und Christoph Wieschke
Alpenkönig und Menschenfeind / Marcus Bluhm und Christoph Wieschke
© Anna-Maria Löffelberger
Alpenkönig und Menschenfeind / Walter Sachers, Christoph Wieschke, Britta Bayer und Axel Meinhardt
Alpenkönig und Menschenfeind / Walter Sachers, Christoph Wieschke, Britta Bayer und Axel Meinhardt
© Anna-Maria Löffelberger
Alpenkönig und Menschenfeind / Marcus Bluhm und Christoph Wieschke
Alpenkönig und Menschenfeind / Marcus Bluhm und Christoph Wieschke
© Anna-Maria Löffelberger
Alpenkönig und Menschenfeind / Ensemble
Alpenkönig und Menschenfeind / Ensemble
© Anna-Maria Löffelberger
Alpenkönig und Menschenfeind / Britta Bayer und Christoph Wieschke
Alpenkönig und Menschenfeind / Britta Bayer und Christoph Wieschke
© Anna-Maria Löffelberger
Alpenkönig und Menschenfeind / Marcus Bluhm, Georg Clementi und Christoph Wieschke
Alpenkönig und Menschenfeind / Marcus Bluhm, Georg Clementi und Christoph Wieschke
© Anna-Maria Löffelberger
Alpenkönig und Menschenfeind / Hanno Waldner und Christoph Wieschke
Alpenkönig und Menschenfeind / Hanno Waldner und Christoph Wieschke
© Anna-Maria Löffelberger
Alpenkönig und Menschenfeind / Christoph Wieschke und Georg Clementi
Alpenkönig und Menschenfeind / Christoph Wieschke und Georg Clementi
© Anna-Maria Löffelberger
Alpenkönig und Menschenfeind / Ensemble
Alpenkönig und Menschenfeind / Ensemble
© Anna-Maria Löffelberger
Alpenkönig und Menschenfeind / Ensemble
Alpenkönig und Menschenfeind / Ensemble
© Anna-Maria Löffelberger
Alpenkönig und Menschenfeind / Ensemble
Alpenkönig und Menschenfeind / Ensemble
© Anna-Maria Löffelberger
Alpenkönig und Menschenfeind / Ensemble
Alpenkönig und Menschenfeind / Ensemble
© Anna-Maria Löffelberger

Alpenkönig und Menschenfeind

Ferdinand Raimund

A romantic drama in two Acts / In German

Premiere: 11/21/2015

Synopsis

The wealthy landowner Herr von Rappelkopf imagines that he has been betrayed by the world and, together with his family and servants, moves to an isolated estate in the Alps. Rappelkopf becomes a misanthropist. He makes life a misery for those who love him. At the same time, in every way he can, this enemy of mankind prevents love from blossoming.  Astragalus, fabled and pleasure-loving King of the Alps, will not tolerate this any longer.  He literally called Rappelkopf to order and confronted him with his own true Self.  First of all he promised Rappelkopf’s daughter Malchen that she would marry her darling August, which her father had forbidden. Then he transformed himself into Rappelkopf and the latter into his brother-in-law Silberkern, whose visit was imminent. Thus it was that Rappelkopf was forced to fully understand his own true nature… The therapy begins and the fairy tale starts its magical journey.  

In Ferdinand Raimund’s original romantic-comic version, first performed in 1828, the sentimentality and brutality of mankind were inseparably joined together. »Alpenkönig und Menschenfeind» is a musical fairy tale and treats revolutionary themes such as disunity, self-hatred and split personality: issues which in those days were revolutionary for the Volkstheater.

Alexandra Liedtke, who during the 2014/2015 season so successfully directed Schiller’s »Kabale und Liebe» for the Salzburger Landestheater, now takes over the direction of all the wizardry, basing her interpretation entirely on the power of fairy tales and magic.

(Translated from the German by Mike Mackenzie-Smith)

Duration: approx. 2 hours 30 mins / one intermission

Reviews

»Das gesamte Ensemble beschreitet beherzt den Grat der Überdrehtheit, ohne dabei in die Falle des Kalauerns zu tappen. […] Für Ohrenschmaus sorgt einer der besten Bühnenmusiker, Karsten Riedel. Im Duett mit Jay Bartel verführt er das Publikum zu einem facettenreichen Hörabenteuer. Balladeske Klaviertöne, rockige Nummern und mitreißende Chansons verleihen der Bühnenhandlung Flügel und tragen sie mit. Ein empfehlenswerter Abend.«

Salzburger Nachrichten

»Die Inszenierung des Alpenkönigs liefert eine gute Plattform für die Schauspieler des Landestheaters. Jede Figur kommt hier glaubhaft zur Geltung. Bei den Damen sind das besonders Britta Bayer, als Rappelkopfs Frau zwischen Verzweiflung und Wahnsinn, und Sofie Gross als freches Lischen mit genialer Mimik. Das Zauberspiel ist durchwegs in Bewegung. In traditionelle Inszenierungen reiht sich Alexandra Liedtke nicht unbedingt ein, unterhält aber durchwegs mit Aktion und liebevoll gezeichneten Charakteren.«

APA

»Vor allem aber ist die Posse, ›Alpenkönig und Menschenfeind‹, im Landestheater ein Stück gelungene Unterhaltung. Eine Aufführung zum Staunen und Schmunzeln, in der Altes und Neues, Text und Musik, wunderbar zusammen gehen.«

ORF

»Durch Alexandra Liedtkes originelle, schräge Inszenierung wird aus Ferdinand Raimunds romantischem Kunstmärchen eine schrille Komödie über die Bekehrung eines Haustyrannen. Viel Applaus für das spielfreudige Ensemble und das Leading Team.«

Dorfzeitung

Selected performance

Sa 11/21/2015 07.00 pm

Landestheater

Cast (on 11/21/2015)

Director Alexandra Liedtke

Stage Design Raimund Orfeo Voigt

Costume Design Valentina Mercedes Obergantschnig

Music Karsten Riedel

Dramaturgy Friederike Bernau


Astragalus Marcus Bluhm

Linarius Georg Clementi

Alpanor Axel Meinhardt

Herr von Rappelkopf Christoph Wieschke

Sophie Britta Bayer

Malchen Nikola Jaritz-Rudle

Herr von Silberkern Walter Sachers

August Dorn Hanno Waldner

Lischen Sofie Gross

Habakuk Georg Clementi

Sebastian Axel Meinhardt

Sabine Nina Steils

Christian Glühwurm Axel Meinhardt

Marthe Britta Bayer

Salchen Nikola Jaritz-Rudle

Hänschen Nina Steils

Christoph Georg Clementi

Andres Sofie Gross

Franzel Hanno Waldner

Christians Großmutter Walter Sachers

Victorinens Gestalt / Wallburgas Gestalt / Emerentias Gestalt Britta Bayer

Zwei Musiker Karsten Riedel
Jay Beitel