Die häufigsten Fragen rund um Ihren Theaterbesuch in Zeiten von Corona

Stand 27.12.2021

Können aktuell Vorstellungen des Landestheaters besucht werden?

Ja, Veranstaltungen im Salzburger Landestheater können besucht werden. Aufgrund von weiteren Verschärfungen liegt seit 27. Dezember 2021 die maximale Kapazität im Landestheater bei 500 buchbaren Plätzen, im Großen Festspielhaus werden wir 1000 Plätze belegen. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld anhand dieser FAQs, welche Bestimmungen für Sie gelten und fragen Sie bei Unklarheiten gerne in unserem Kartenbüro nach: +43 (0)662 871512 222.

 

Welche Vorsichtsmaßnahmen werden getroffen?

Das seit Herbst 2020 bestehende Präventionskonzept des Salzburger Landestheaters wird regelmäßig an die neuen Entwicklungen der Pandemie angepasst. Es bildet die Grundlage für eine Atmosphäre, in der sich sowohl Mitarbeiter*innen als auch Besucher*innen sicher und wohlfühlen können.
Die Maßnahmen im Publikumsbereich beginnen bei der Personalisierung der Eintrittskarten und dem Tragen einer FFP2-Maske. Laut einer Verordnung der Bundesregierung gilt für Veranstaltungen die 2-G-Regel. Das heißt, dass für den Besuch einer Vorstellung des Salzburger Landestheaters ein 2-G-Nachweis vorgelegt werden muss.

Die Werkeinführungen können Sie online als Audiodatei auf unserer Homepage abrufen.

 

Welche Nachweise muss ich beim Einlass im Landestheater vorzeigen?

Der Zutritt zu Aufführungen ist nur für vollständig geimpfte oder genesene Personen möglich.

Bitte bringen Sie dazu

- Ihren aktuell gültigen Impfnachweis mit, in Form des EU-konformen Impfzertifikats, des gelben Impfpasses, des Impfkärtchens oder eines Ausdrucks der Daten aus dem e-Impfpass

ODER

- ein Genesungszertifikat, eine ärztliche Bestätigung über eine durchgemachte SARS-CoV-2-Infektion (diese muss molekularbiologisch z.B. mit einem PCR-Test nachgewiesen worden sein) oder einen behördlichen Absonderungsbescheid mit. Diese Nachweise über eine Genesung sind für 180 Tage gültig.

Antigen-Schnelltests sowie der Nachweis über neutralisierende Antikörper werden nicht mehr angenommen.

Schwangere sind vom 2-G-Nachweis ausgenommen und müssen ein negatives PCR-Testergebnis (max. 72 h alt) sowie eine ärztliche Bestätigung über die Schwangerschaft vorlegen. 

Ab wann und wie lange ist der Impfnachweis gültig?

- Immunisierung durch zwei Teilimpfungen: Nach Erhalt der Zweitimpfung beträgt die Gültigkeitsdauer des Impfnachweises 270 Tage und es müssen mindestens 14 Tage zwischen den beiden Impfungen verstrichen sein.

- Immunisierung durch eine Impfung: Ab dem 22. Tag nach der Impfung mit einem von der EMA zugelassenen Impfstoff gegen SARS-CoV-2 mit nur einer Dosis gilt der Impfnachweis für 270 Tage. Diese Regelung ist nur mehr bis 3.1.2022 gültig.

- Immunisierung durch Impfung von Genesenen: Sofern mindestens 21 Tage vor der Impfung ein positiver molekularbiologischer Test auf SARS-CoV-2 vorlag oder zum Zeitpunkt der Impfung bereits ein Nachweis auf neutralisierende Antikörper vorliegt, gilt der Impfnachweis bereits ab dem Zeitpunkt der Erstimpfung mit einem von der EMA zugelassenen Impfstoff gegen SARS-CoV-2 für 270 Tage.

- Weitere Impfungen: Nach Erhalt einer 3. Dosis beträgt die Gültigkeitsdauer des Impfnachweises erneut 270 Tage. Zwischen dieser Impfung und einer Immunisierung bei der nur eine Impfung vorgesehen ist, müssen mindestens 14 Tage liegen. Bei allen anderen Impfschemata müssen mindestens 120 Tage vergangen sein.

 

Ich kann aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden, bin ich von der 2-G-Regel ausgenommen?

Bitte bringen Sie in diesem Fall den Nachweis über einen negativen PCR-Test (max. 72 Stunden alt) zusammen mit einem ärztlichen Attest mit.

 

Was mache ich, wenn ich bereits ein Ticket gebucht habe, aber keinen 2-G-Nachweis erbringen kann?

Ist ein Vorstellungsbesuch aufgrund der aktuell gültigen Maßnahmen nicht mehr möglich, so setzen Sie sich bitte ehestmöglich mit dem Kartenbüro des Salzburger Landestheaters in Verbindung.

 

Hat die Sperrstunde ab 22 Uhr Auswirkungen auf meinen Vorstellungsbesuch?

Aufgrund der vorverlegten Sperrstunde gelten frühere Beginnzeiten für folgende Termine:

30.12.2021 "The Sound of Music": Beginn um 18.30 Uhr (anstatt 19.30 Uhr)
31.12.2021 "The Rocky Horror Show": Beginn um 15.00 Uhr und 19.00 Uhr (anstatt 20.00 Uhr)
5.1.2021 "The Sound of Music": Beginn um 18.30 Uhr (anstatt 19.30 Uhr)
7.1.2021 "The Sound of Music": Beginn um 18.30 Uhr (anstatt 19.30 Uhr)

 

Welche Art des Mund-Nasen-Schutzes wird empfohlen?

Das Tragen einer FFP2-Maske ist während der gesamten Vorstellung erforderlich. Die FFP2-Maske gilt erst ab dem Alter von 14 Jahren. Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr müssen keine Maske tragen. Kinder ab dem vollendeten 6. bis zum vollendeten 14. Lebensjahr dürfen auch eine den Mund- und Nasenbereich abdeckende und eng anliegende mechanische Schutzvorrichtung tragen.

Schwangere sind von der Maskenpflicht ausgenommen, sie können stattdessen auf einen Mund-Nasen-Schutz zurückgreifen.

Personen, denen das Tragen einer Maske aus gesundheitlichen Gründen nicht zugemutet werden kann, sind von der Masken-Pflicht ausgenommen. Hierfür bedarf es einer ärztlichen Bestätigung.

 

Welche Regeln gelten für Kinder?

Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr benötigen keinen 2-G-Nachweis. Ab dem 12. Lebensjahr genügt für Kinder und Jugendliche im schulpflichtigen Alter der Ninja-Pass als Zutrittsnachweis. Werden die Testintervalle eingehalten, gilt dieser auch am Freitag, Samstag und Sonntag dieser Woche als 2-G-Nachweis.

In der schulfreien Zeit gilt für schulpflichtige 12 bis 15-Jährige der „Holiday-Ninja-Pass“ als 2-G Nachweis. Gültig ist der Pass ab dem ersten negativen Testergebnis (PCR-Test – 72 h gültig).
Informationen zum „Holiday-Ninja-Pass“ finden Sie unter https://service.salzburg.gv.at/lkorrj/detail?nachrid=66067

Nach Beendigung des neunten Schuljahres benötigen Jugendliche dann auch einen 2-G-Nachweis.

 

Wie werden die Zutrittstests/Nachweise kontrolliert?

Der Impf- oder Genesungsnachweis bzw. das Ergebnis des PCR-Tests wird beim Betreten des Hauses von unserem Einlasspersonal gemeinsam mit dem personalisierten Ticket kontrolliert.

 

Wird es bei den Aufführungen eine Werkeinführung geben?

Die Werkeinführungen können Sie online als Audiodatei auf unserer Homepage abrufen. Gehen Sie dazu auf die Seite der jeweiligen Produktion: Rechts unter der Besetzungsliste finden Sie die Audioeinführung zum Stück.

 

Ich bin zu spät gekommen, gibt es einen Nacheinlass?

Ein Einlass nach Beginn ist leider nicht möglich.

 

Was mache ich, wenn ich mich vor dem Vorstellungsbesuch krank fühle?

Bei Krankheitssymptomen verzichten Sie bitte auf den Besuch Ihrer Vorstellung und setzen Sie sich mit unserem Kartenbüro in Verbindung. Wir werden eine Lösung für Sie finden.

 

Ich bin am Abend der Aufführung leider verhindert, kann ich meine Karten weitergeben?

Beachten Sie bitte, dass Sie die Vorstellung gemeinsam mit Ihren Begleitpersonen nur persönlich besuchen dürfen, Ihre Eintrittskarten sind entsprechend personalisiert. Sollten Sie die Vorstellung also nicht persönlich besuchen können, geben Sie die Karten bitte nicht an Dritte weiter, sondern kontaktieren Sie unser Kartenbüro.

 

Wie kann ich mich mit dem Kartenbüro des Salzburger Landestheaters in Verbindung setzen?

Das Abo- und Kartenbüro des Salzburger Landestheaters ist von Montag bis Freitag von 10 bis 17 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr für Sie geöffnet. Die Mitarbeiter*innen stehen Ihnen auch telefonisch unter +43 (0)662 871512 222 und via E-Mail unter service@salzburger-landestheater.at zur Verfügung.

AbonnentInnen erreichen uns telefonisch unter +43 (0)662 871512 241 und via E-Mail unter abo@salzburger-landestheater.at.

Tickets können bis 2 Stunden vor Vorstellungsbeginn auch online unter www.salzburger-landestheater.at gebucht werden.