• DER PROZESS / THE TRIAL

    Premiere am 02.03.2019 / LANDESTHEATER

  • GESCHICHTEN AUS DEM WIENER WALD

    Premiere am 02.02.2019 / LANDESTHEATER

  • LA GAZZETTA

    Premiere am 20.01.2019 / LANDESTHEATER

  • OTHELLO

    Premiere am 03.11.2018 / LANDESTHEATER

  • THE SOUND OF MUSIC

    WIEDERAUFNAHME AM 22.12.2018 / LANDESTHEATER

  • DIE SCHÖNSTEN NEUROSEN UNSERER HAUSTIERE

    Premiere am 16.03.2019 / LANDESTHEATER

„Die Freiheit des Lachens“: Fulminante Stimmung...

...und eine strahlende Gewinnerin. Mit dem Komödienwettbewerb „Die Freiheit des Lachens“ fiel Donnerstagabend im ausverkauften Haus der komödiantische Startschuss für das Autorentheaterfestival „FREISPIEL“.

 

Aus den über 40 Einsendungen hatte Kurator und Comedy-Spezialist Thorsten Sievert im Vorfeld acht Texte ausgewählt, die in Ausschnitten vom Schauspielensemble präsentiert und von der Jury – Thomas Hermanns, Gregor Seberg und Magda Leeb (die für Maria Happel einsprang) – live kommentiert wurden.

 

Entscheidend war aber die Meinung und das Votum des Publikums. Es kürte per Stimmkarte die Autorin Ursula Mihelič mit ihrem Text „Der Tisch“ zum Sieger, der sich rund um ein wohlhabendes Ehepaar samt Papagei, einen afghanischen Pfleger und einen unfassbar teuren Tisch dreht.

Mit SalzburgMilch Tickets für "The Sound of Music" gewinnen

Gemeinsam mit SalzburgMilch verlost das Salzburger Landestheater 10 VIP-Packages für 2 Personen inklusive Treffen mit den Stars aus "The Sound of Music": Uwe Kröger und Milica Jovanovic.
Die glücklichen GewinnerInnen erhalten nicht nur Tickets für die Vorstellung von "The Sound of Music" am 14. Juni 2019, sondern dürfen die Hauptdarsteller auch persönlich kennenlernen!

 

Mitspielen ist noch bis 22. März ganz einfach möglich: https://www.milch.com/de/erlebnis/das-salzburgmilch-gewinnspiel/

 

Wir drücken die Daumen!

 

GF SalzburgMilch Christian Leeb mit Intendant Carl Philip von Maldeghem

Autorentheaterfestival „Freispiel“ im März 2019

Mit dem Autorentheaterfestival FREISPIEL begründet das Salzburger Landestheater eine Bühne für neue Texte, die sich mit dem Hier und Jetzt beschäftigen. Ein Fest neuer dramatischer Texte mit folgenden Hauptprogrammpunkten:

 

14. März 2019

Die Freiheit des Lachens: Der Komödienwettbewerb findet seine amüsante Fortsetzung auf der großen Bühne des Salzburger Landestheaters – moderiert von niemand Geringerem als Michael Niavarani! Eine prominente Jury bestehend aus Thomas Hermanns, Maria Happel und Gregor Seberg bewertet live diese Stücke. Die Entscheidung für das Siegerstück liegt aber beim Publikum!

 

16. März 2019

Die schönsten Neurosen unserer Haustiere: Uraufführung von John von Düffels jüngstem Theatertext, in dem er dem Zusammenleben von Mensch und Tier nachspürt - eine Harvey-Weinstein-Familiengeschichte.

 

17. März 2019

Amoralische Einakter: Szenische Lesung neuer dramatischer Texte von Ivan Vlatković, Fabienne Dür und Lea Mantel in den Kammerspielen.

 

Ab 22. März 2019

papier.waren.pospischil: Uraufführung des Stücks von Theodora Bauer, das im September 2017 den Wettbewerb „Die Freiheit des Lachens“ am Salzburger Landestheater gewann.

Schauspiel / Theodora Bauer

Ab 22.03.2019 / Kammerspiele

Schauspiel / John von Düffel / Uraufführung

Bis 12.04.2019 / Landestheater

Trailer

Oper / Philip Glass / Österreichische Erstaufführung

Bis 29.05.2019 / Landestheater

Trailer

Oper / Gioachino Rossini 

Bis 17.04.2019 / Landestheater

Trailer

Schauspiel / Ödön von Horváth

Bis 11.06.2019 / Landestheater

Trailer

Ballett / Reginaldo Oliveira

Bis 23.04.2018 / Landestheater

Trailer

Phantastisches Kinderballett / Frei nach Antoine de Saint-Exupéry

Bis 26.04.2019 / Kammerspiele

Musical / Richard Rodgers / Oscar Hammerstein II

Bis 16.06.2019 / Landestheater

Trailer

Der gesamte Mozart-Da Ponte-Zyklus an drei aufeinanderfolgenden Tagen!

17. - 19. Mai 2019 und 31. Mai - 2. Juni 2019 / Landestheater

Schauspiel / Erin Jade Lange

Bis 12.04.2019 / Kammerspiele

Schauspiel / Hermann Hesse

Bis 28.03.2019 / Kammerspiele

Schauspiel / Albert Camus

Wiederaufnahme: 06.09.2019 / Landestheater